Marokko – Astronomen Berechnen Beginn und Dauer des Ramadan.

Regierung passt Uhrzeit in Marokko und die Arbeitszeiten in den Behörden und Ministerien an.

1271
Koran
Der heilige Koran - Grundlage des Islams

Marokkanische Astronomen geben Berechnungen zum Beginn und zur Dauer des für Muslime heiligen Fastenmonats Ramadan bekannt.

Rabat – Bis zum Beginn des für Muslime heiligen Monats Ramadan ist es noch kaum mehr als einen Monat hin. Für Marokko hat der Astronom Hassan Talbi, den Beginn und die Dauer berechnet und seine Prognose veröffentlicht. Danach sollten sich die Marokkanerinnen und Marokkaner auf den 7. Mai 2019, als Beginn des Ramadans, vorbereiten. Der Universitätsforscher, der jedes Jahr das Startdatum für den Ramadan prognostiziert, hat sich in den letzten Jahren nicht geirrt.

Nach Herrn Talbis Berechnungen wird der Aid Al Fitr (das Ende des Ramadan) in diesem Jahr auf den 5. Juni 2019 fallen. „Das bedeutet, dass der nächste heilige Monat des Fastens nur 29 Tage dauern würde, anstatt 30 Tage“, sagt der Astronom. Auch sein Kollege der Astronom Hicham El Issaoui bestätigte diese Daten für Marokko.

Regierung passt Uhrzeit in Marokko und die Arbeitszeiten in den Behörden und Ministerien an.

Die Arbeitszeiten in den öffentlichen Verwaltungen, Ministerien und Gemeinden werden während des heiligen Monats Ramadan angepasst. Die Staatsdiener arbeiten in der Regel während des Ramadans jeweils Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Der Regierungschef, Saâd-Eddine El Othmani, hatte vorab erklärt, dass Marokko die Möglichkeit hat, die Uhrzeit für den heiligen Monat zu ändern, damit die Gläubigen die Riten dieses Monats unter günstigen Bedingungen durchführen können. Im Parlament versicherte Premierminister El Othmani, dass es anlässlich des Ramadans zu einer Zeitumstellung kommen wird.

Optische Sichtung des Neumonds entscheidend.

Die Fastenzeit beginnt mit der Sichtung des Neumondes und endet mit dem Beginn des nächsten Mondzyklus. Auch wenn astronomische Berechnungen es erlauben, den Tag des Neumondes relativ genau vorherzusagen, sieht die islamische und marokkanische Überlieferung vor, dass der Mond mit bloßem Auge beobachtbar sein muss. In Marokko ist es letztendlich das Ministerium für Habos und Islamische Angelegenheiten, das offiziell den Starttermin des Ramadans im Königreich bekannt gibt.

Empfohlener Artikel