Marokko – Gnaoua Festival Tour findet wieder statt.

Gnaoua - Musik geht auf Tour durch Marokko

1206
Gnaoua
Gnaoua-Musik-Festival 2022 geht auf Tour

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause geht das Gnaoua-Festival wieder auf Tour durch Marokko.

Essaouira – Nach zwei Jahren pandemiebedingter Abwesenheit kehrt das weltbekannte Gnaoua-Festival im neuen Format zurück. Die Veranstaltung, die nun Gnaoua Festival Tour heißt, wird im Rahmen ihrer neuen Konzeption den ganzen Juni 2022 durch Marokko reisen, und sich dem Publikum in Essaouira, Marrakesch, Casablanca und Rabat vorzustellen. Insgesamt sollen 31 Konzerte stattfinden, darunter 12 in Essaouira, 9 in Casablanca, 5 in Rabat und 5 in Marrakesch.

Hier sind die Veranstaltungsorte:

In Essaouira, Place El Menzeh und in Dar Souiri am 3. und 4. Juni. In Marrakesch, im Megarama und im Centre Les Étoiles de Jamaa El Fna am 9. und 10. Juni. In Casablanca im Stade Mohammed V und im Uzine am 16., 17. und 19. Juni. Und schließlich in Rabat, im Nationaltheater Mohammed V und in La Renaissance am 23. und 24. Juni.

Konzerte sollen breite Zielgruppe erreichen.

Die Gnaoua Festival Tour wurde so konzipiert, dass sie so nah wie möglich an die Aficionados herankommt. Und da das Festival als generationsübergreifendes Phänomen anerkannt ist, wurden die Konzerte und Veranstaltungsorte so konzipiert, dass sie den Erwartungen aller, ob jung oder alt, gerecht werden:

Open-Air-Bereiche, Veranstaltungsräume, gesellige Orte, um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, die Magie des Festivals wiederzufinden, so die Veranstalter bei ihrer Ankündigung. Auf der Menükarte stehen Jazz, Blues, afrikanische Musik, Folk, Funk, die Kunst der Griots, kubanische Musik, Afro-Blues und vieles mehr. Eingeladen sind über 100 Künstler aus aller Welt.

Gnaoua-Musik weiterhin Schwerpunkt der Festival Tour

Fast 13 Konzerte mit traditioneller Gnaoua-Musik stehen auf dem Programm, zu denen die größten Namen der Tagnaouite aus jeder Region und Nachwuchsmaâlems der Gnaoua eingeladen werden, um dieses so wertvolle Erbe wiederzuentdecken. Denn heute sei die Gnaoua-Kultur stark, tapfer, präsent und aufblühend, so die Veranstalter. Die Gnaoua Festival Tour soll Gelegenheit bieten, mit dem Publikum die Universalität ihrer Kunst und ihre Aufnahme in die UNESCO-Liste des kulturellen und immateriellen Erbes der Menschheit im Dezember 2019 in Bogotá zu feiern.

Mehr Details finden sie unter: https://www.festival-gnaoua.net

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – 36 Coronavirus Neuinfektionen gemeldet.
Nächster ArtikelMarokko – Regierungschef gesteht – Investitionen hinter den Erwartungen
Empfohlener Artikel