Marokkos Hauptstadt von Soldaten besetzt – Dreharbeiten!

Marokkos Hauptstadt von Soldaten zeitweise besetzt.

Marokkos Hauptstadt von Soldaten
Marokkos Hauptstadt von Soldaten besetzt - es sind nur Dreharbeiten.

Marokkos Hauptstadt von Soldaten zeitweise besetzt – Dreharbeiten zu „Desert Storm“.

Rabat – Am letzten Sonntag kam es in der marokkanischen Hauptstadt Rabat zu dramatischen Szenen. Praktisch über Nacht besetzten chinesische Soldaten mit amerikanischen Militärfahrzeugen den zentralen Platz vor dem Hauptstadtbahnhof „Gare Rabat Ville“ und befanden sich damit unweit vom Parlament und dem königlichen Palast. Die Bewohner staunten nicht schlecht als die Hauptstraße Avenue Mohammed V. abgesperrt wurde und überall militärische Panzerfahrzeuge umherfuhren. Von einer Kriegserklärung von Seitens Chinas gegen das nordafrikanische Land war nichts bekannt, geschweige denn, dass das chinesische Militär praktisch vor den Toren der Hauptstadt auf eine günstige Gelegenheit wartete um einzumarschieren. Auch seltsam erschien es den Bewohnern, dass die marokkanischen Sicherheitskräfte vor Ort keine Anstalten machten sich gegen die Invasoren zu Wehr zu setzen, sondern amüsiert und entspannt auch noch die nötigen Straßensperren aufstellten sowie Handyvideos drehten. Da ging etwas nicht mit rechten Dingen zu.

Marokkos Hauptstadt von Soldaten besetzt
Militärfahrzeuge in der marokkanischen Hauptstadt.

Dreharbeiten einer Filmproduktion mitten in der Hauptstadt Rabat.

Das Ganze löste sich dann doch in Wohlgefallen auf, als neben dem Kriegsgerät auch eine Menge Kameras aufgestellt wurden. Damit war klar, zwischen China und Marokko herrscht immer noch Frieden, welch ein Glück.
Tatsächlich dreht eine der größten Filmstudios aus Hong Kong einen neuen Film mit dem Titel „Desert Storm“. Der Titel „Desert Storm“ entspricht dem Namen der anfänglichen Militäroperation der USA gegen den Irak. Damit ist das Thema des Films klar. Der in Marokko verantwortliche Produzent des Films, Zakaria Alaoui, sagte unter anderem gegenüber moroccoworldnes, dass „Desert Storm“ als eine der größten Produktionen in Marokko gelten kann, die in den letzten Jahren umgesetzt wurden.

Dreharbeiten sind sehr umfangreich.

Die Dreharbeiten sind mit einer Dauer von 16 Wochen geplant. Es werden ca. 400 Marokkaner und 300 Chinesen vor Ort beschäftigt. Die Dreharbeiten haben bereits Mitte September 2016 in der marokkanischen Wirtschaftsmetropole und Hafenstadt Casablanca begonnen. Nun richtete sich die Filmcrew in der Hauptstadt Rabat ein. Die Produktionsfirma bestätigte, dass die Dreharbeiten noch in zahlreichen weiteren Städten und Regionen fortgeführt werden. Weitere Drehorte sollen sein: Ouarzazate, Erfoud, Errachidia, Merzouga, Salé, Marrakech, Agadir und Tanger. Das marokkanische „Cinematographic Center“ verriet, dass auch der in Marokko sehr beliebte Schauspieler Jackie Chan eine Rolle in dem Film hat.

Marokkos Hauptstadt von Soldaten besetzt
Avenue Mohammed V. in Rabat für Dreharbeiten abgesperrt.

Marokko ist weiterhin sehr interessant für die weltweite Filmindustrie.

Marokko ist seit vielen Jahren ein beliebter Drehort für sog. Blockbuster. Neben weltbekannten Produktionen wie Lawrence von Arabien, Pharao, Asterix und Cleopatra, James Bond Spectre, Mission Impossible um nur wenige zu nennen, werden auch zahlreiche Fernsehfilme sowie Dokumentationen gedreht. Darunter auch zahlreiche Produktionen für das deutsche Fernsehen. Auch die Werbeindustrie schätzt den Standort Marokko, wegen seiner geographischen Lage, der relativ stabilen politischen Situation und den günstigen Produktionskosten. In der Stadt Ouarzazate hat sich eine eigene Filmindustrie mit zahlreichen Studios aufgebaut.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Empfohlener Artikel