StartMarokkoMarokko – Deutschland und Marokko vereinbaren engere Sicherheitskooperation.

Marokko – Deutschland und Marokko vereinbaren engere Sicherheitskooperation.

Chef der marokkanischen Sicherheitsdienste Abdellatif Hammouchi zu Gesprächen in Berlin.

Chef der marokkanischen Sicherheitsdienste Abdellatif Hammouchi zu Gesprächen in Berlin. Engerer Austausch zwischen marokkanischen und deutschen Sicherheitsbehörden vereinbart.

Berlin – Der Generaldirektor für nationale Sicherheit (DGSN) und territoriale Überwachung (DGST) Marokkos, Abdellatif Hammouchi, besuchte am 24. bis 26. Juni 2024 erneut Deutschland.

Während seines Aufenthalts führte er Gespräche mit Beamten der Bundespolizei und des Bundeskriminalamtes (BKA) über die Möglichkeiten einer Erweiterung der bilateralen Sicherheitszusammenarbeit.
Er habe sich unter anderem mit dem Präsidenten der Bundespolizei, Dieter Romann, dem Leiter des BKA, Holger Münch, sowie anderen deutschen Sicherheitsbeamten getroffen, die auf Terrorismusbekämpfung und Sicherheit im Sport spezialisiert seien, so die marokkanische DGSN-DGST in einer Pressemitteilung.

Die Gespräche hätten sich vor allem auf Möglichkeiten zur Stärkung der bilateralen Zusammenarbeit, vor allem bei der Bekämpfung des Terrorismus und der organisierten grenzüberschreitenden Kriminalität, sowie auf die Sicherheit von großen Sportveranstaltungen konzentriert.

Der Generaldirektor der DGSN-DGST und die ihn begleitende Delegation hätten auch das Deutsche Zentrum für Terrorismusbekämpfung in Berlin besucht, wo sie über die Arbeitsabläufe dieser Einrichtung mit Bezug auf die Koordinierung zwischen den verschiedenen deutschen Sicherheitsdiensten und die Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit den marokkanischen Sicherheitsdiensten bei der Bekämpfung grenzüberschreitender terroristischen Bedrohung informiert worden seien.

Sicherung von Sportveranstaltungen im Fokus des Austauschs.

Der Besuch habe auch die Gelegenheit geboten, Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Marokko und Deutschland im Bereich der Sicherheit im Sport sowie Mechanismen für den Austausch von Fachwissen und technischer Unterstützung zwischen den beiden Parteien bei der Sicherung von Großveranstaltungen zu prüfen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Herr Hammouchi sei dabei über die Sicherheitsvorkehrungen und die Sicherheits- und Schutzstandards informiert worden, die von der Berliner Polizei zur Sicherung der UEFA-Fußballeuropameisterschaft, die derzeit von der Bundesrepublik Deutschland ausgerichtet wird, angewendet werden.

Marokko bereitet sich auf internationale Großveranstaltungen vor.

Diese Reise sei Teil der Vorbereitungen der marokkanischen Sicherheitsdienste auf die Ausrichtung globaler und kontinentaler Sport- und Sicherheitsveranstaltungen, beginnend mit der 93. Interpol-Generalversammlung, die im nächsten Jahr in Marrakech stattfinden soll, gefolgt vom Afrikanischen Nationen-Fußballpokal der CAF, der CAN 2025, und schließlich der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2030, die gemeinsam mit Spanien und Portugal ausgerichtet werden soll.

Marokko betont Zusammenarbeit mit Deutschland.

Dieser offizielle Besuch würde die Bedeutung der bilateralen Sicherheitskooperation zwischen dem Königreich Marokko und der Bundesrepublik Deutschland angesichts der vielen Sicherheitsbereiche von gemeinsamem Interesse belegen und das feste Engagement der DGSN und der DGST in den internationalen Beziehungen zur Bekämpfung von Risiken und Bedrohungen für die regionale und internationale Sicherheit beider Länder widerspiegeln, heißt es abschließend in der Presseerklärung, die von der staatlichen Nachrichtenagentur MAP zitiert wird.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
23 ° C
25.1 °
23 °
69 %
1.8kmh
0 %
Sa
25 °
So
25 °
Mo
25 °
Di
26 °
Mi
26 °