StartGesellschaftMarokko – Schwerer Verkehrsunfall fordert 5 Tote und mindesten 10 Verletzte

Marokko – Schwerer Verkehrsunfall fordert 5 Tote und mindesten 10 Verletzte

Kleintransporter transportiert 15 Personen und stürzt 50 Meter in die Tiefe. Opfer geborgen und Verletzte versorgt.

Taliouine – Das marokkanische Verkehrsgeschehen hat am heutigen Montagmorgen wieder mehrerer Todesopfer und zahlreiche Verletzte gefordert.

Als Folge des Überschlags und Absturzes eines Kleintransporters von einer über 50 Meter hohen steilen Klippe nahe der ländlichen Gemeinde Zagmouzen, die zum Kreis Taliouine in der Provinz Taroudant gehört, kamen am heutigen Montag, den 8. Juli 2024, mindestens fünf Menschen ums Leben und ca. 10 Personen seien unterschiedlich schwer verletzt worden. Dies berichtet unter anderem das marokkanische Nachrichtenportal Le360 unter Berufung auf örtliche Quellen.

Auf dem Weg zum Wochenmarkt in Taliouine habe der Fahrer in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, woraufhin es mit 15 Personen an Bord abstürzte.

Die lokalen Behörden, die königliche Gendarmerie und der Zivilschutz hätten umgehend Unterstützung geleistet, um die Opfer zu bergen und die Verletzten in die Notaufnahme des Provinzkrankenhauses von Taroudant zu verlegen. Die Schwerverletzten seien zur weiteren Behandlung in das Centre Hospitalier Régional Hassan II in Agadir gebracht worden.

Die Dienste der Gendarmerie Royale hätten unter Aufsicht der zuständigen Staatsanwaltschaft eine gerichtliche Untersuchung eingeleitet, um die Unfallursache zu ermitteln.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
25.2 ° C
25.2 °
25 °
73 %
2.1kmh
0 %
Mo
25 °
Di
29 °
Mi
31 °
Do
28 °
Fr
26 °