StartMarokkoMarokko – Zum Opferfest „Eid Al-Adha“ spricht König Mohammed VI. 1.484 Begnadigungen...

Marokko – Zum Opferfest „Eid Al-Adha“ spricht König Mohammed VI. 1.484 Begnadigungen aus.

Umwandlung oder Erlass von Strafen.

Marokkanischer König Mohammed VI. übt sein Privileg als Staatsoberhaupt zur Gewährung von Begnadigungen zu hohen politischen und religiösen Feiertagen regelmäßig aus.

Rabat – Das Königreich Marokko begeht am heutigen Montag (17. Juni 2024) das Opferfest, Eid Al Adha. Anlässlich dieses hohen religiösen Feiertages, übte am Vorabend der König sein Privileg zur Gewährung von Begnadigungen aus.

„Seine Majestät König Mohammed VI., möge Gott ihm beistehen, hat anlässlich des Eid Al-Adha 1.484 von verschiedenen marokkanischen Gerichten verurteilte Personen begnadigt“, zitiert die staatliche Nachrichtenagentur MAP aus einer Erklärung des marokkanischen Justizministeriums.

Die inhaftierten Begünstigten der Begnadigung sind 1.209 und teilen sich auf in:

  • 114 Häftlinge, deren verbleibende Haftzeit durch die Begnadigung abgegolten ist;
  • 94 Gefangene, deren Haftzeit verkürzt wurde;
  • 1 Häftlinge, dessen Haftstrafe von lebenslänglich in eine zteitlich begrenzte Haftstrafe umgewandelt wurde.

Die Zahl der sich in Freiheit befindlichen Begnadigten beträgt 275 und teilt sich auf in:

  • 69 Personen, die ihre Haftstrafe oder ihre verbleibende Haftzeit erlassen bekamen.
  • 6 Personen, deren anstehende Freiheitsstrafe erlassen wurden, während ihre Geldstrafen aufrechterhalten wurden.
  • 189 Personen wurden ihre Geldstrafen aufgehoben.
  • Bei 9 Personen wurden sowohl die anstehende Freiheitsstrafe als auch die Geldstrafe aufgehoben.
  • Bei 2 Personen wurden die Geldstrafe und die verbleibende Haftstrafe aufgehoben.

Die königliche Begnadigung ist in Marokko an nationalen und religiösen Feiertagen üblich.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
23 ° C
25.1 °
23 °
69 %
1.8kmh
0 %
Sa
25 °
So
25 °
Mo
25 °
Di
26 °
Mi
26 °