Auslosung WM-Qualifikation 2018 Afrikazone

Auslosung WM-Qualifikation 2018 für Afrikazone in Kairo ergab spannende Gruppen. Algerien, Tunesien und Marokko in unterschiedlichen Gruppen

486
Auslosung
WM Qualifikation Afrikazone

Die Auslosung zur WM Qualifikation in Russland 2018, für die Afrikazone, hat in Kairo stattgefunden.

Für die drei Maghreb-Staaten war es eine spannende Auslosung. Es würden folgende Gruppengegner zugelost.

Tunesien in Gruppe A mir Guinea, DR Kongo und Libyen, Algerien in Gruppe B mit Kamerun, Nigeria und Sambia, Marokko wurde in der Gruppe C mit der Elfenbeinküste, Gabun und Mali gelost. Von den zwanzig afrikanischen Mannschaften, die in dieser Qualifikationsphase zur WM Vorrunde antreten werden, können sich nur fünf Teams für die FIFA-Weltmeisterschaft qualifizieren. Das bedeutet automatisch, dass nur die Gruppensieger nach Russland reisen können, da es genau fünf Gruppen gibt. Daher wird es eine spannende Qualifikation, für die drei Maghreb-Staaten, auch weil die Gruppengegner keine Leichtgewichte sind. Allerdings kann angenommen werden, das Algerien wohl die stärkste Gruppe erwischt hat. Aber auch für Marokko wird es kein Sparziergang werden

Hier das Gesamtergebnis der Auslosung im Überblick:

Gruppe A:
Tunesien, Guinea, Demokratische Republik Kongo und Libyen

Gruppe B:
Algerien Kamerun, Nigeria und Sambia

Grupp C:
Marokko, Elfenbeinküste, Gabun und Mali

Gruppe D:
Burkina Faso, Kap Verde, Senegal und Südafrika

Grupp E:
Ägypten, Ghana, Kongo und Uganda

Marokko hat sich seit der 1998 ununterbrochen für die WM-Endrunde qualifiziert. Die Qualifikationsspiele werden am 3. Oktober beginnen, 2016 und endet am 6. November 2017.

Empfohlener Artikel