Marokko – Flughäfen melden steigendes Passagieraufkommen.

Reisende aus dem Ausland stellen die größte Gruppe.

Flughafen
Quelle ONDA - Flughafen Mohammed V. Casablanca

Im Oktober reisten rund 2 Mio. Passagiere per Flugzeug nach und in Marokko.

Rabat – Das Office National Des Aéroports (ONDA), die marokkanische Flughafenbehörde, meldet aktuelle Zahlen zu den Passagierzahlen an den Flughäfen des Landes. Insgesamt ist das Passagieraufkommen an den Flughäfen des Landes weiter angestiegen. Kumuliert über die Monate Januar bis Oktober 2018 nutzten über 18.8 Mio. Passagieren die marokkanischen Flughäfen. Gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ist dies ein Wachstum von 10,14%. Vergleicht man die Monate Oktober 2018 mit Oktober 2017 ist ein Wachstum von 9,67% festzustellen. Im Oktober 2018 betrug das Passagieraufkommen 1.952.598 Passagiere gegenüber 1.780.437 Passagieren und Oktober 2017.

ONDA
Office National Des Aéroports ONDA

Wachstum an allen Flughäfen Marokkos.

Das Amt weißt in seinem aktuellen Bericht ein Wachstum an allen Flughäfen aus. Das größte Wachstum wurde relativ an den Flughäfen Essaouira (+37,98%), Marrakesch Menara (+19,29%), Agadir Al Massira (+19,94%) und Rabat – Salé (+12,95%) registriert.

Flughafen Casablanca Mohammed V. bleibt wichtigster des Landes.

Trotz des Wachstums an den Flughäfen Marrakech, Agadir und Rabat – Salé bleibt der Flughafen Casablanca Mohammed V. der wichtigste des Landes. Über 43% aller Passagiere reisen über den Flughafen der Finanz- und Wirtschaftsmetropole am Atlantik. Hier stieg das Passagieraufkommen nochmals um 4,8% gegenüber dem Vorjahr. Im Oktober 2018 registrierte man in Casablanca mehr als 800.000 Passagiere. Im Jahr 2018 nutzten insgesamt über 8,22 Mio. Menschen den Flughafen Mohammed V.

Reisende aus dem Ausland stellen die größte Gruppe.

Die meisten Gäste an den marokkanischen Flughäfen reisen aus dem Ausland ein. Im Oktober waren es mehr als 1,9 Mio. Passagiere, die aus dem Ausland kamen. Ca. 220.000 Passagiere hatten ihren Wohnsitz im Königreich Marokko. Mit deutlichem Abstand kamen die Reisenden aus dem europäischen Ausland, hier vor allem aus Frankreich. Den Europäern folgten im Oktober 2018 mit deutlichem Abstand Reisende aus dem Nahen und Fernen Osten (118.002), Afrika (90.297), aus dem Maghreb (58.995), Nordamerika (38.088) und Südamerika (10.477).

Passagiere
Quelle ONDA: Herkunft Passagiere nach Regionen
Empfohlener Artikel