StartMarokkoOrganisation Ostkaribischer Staaten eröffnet ein Generalkonsulat in Dakhla

Organisation Ostkaribischer Staaten eröffnet ein Generalkonsulat in Dakhla

24 Länder mit diplomatischen Vertretungen präsent.

Stellvertretend eröffneten der Premierminister der Dominikanischen Republik und Außenminister Nasser Bourita die diplomatische Vertretung.

Dakhla – Die Organisation Ostkaribischer Staaten eröffnete am 31. März 2022 ein Generalkonsulat für ihre Mitglieder in der Stadt Dakhla, in der Westsahara / marokkanischen Sahara und brachten aus Sicht Marokkos damit ihre Unterstützung für die Souveränität des nordafrikanischen Königreiches über die Region zum Ausdruck.

An der Eröffnungszeremonie nahmen der marokkanische Außenminister, Nasser Bourita, und der Premierminister des Dominikanischen Commonwealth, Roosevelt Skerrit, und dessen Außenminister, Kenneth Darroux, teil.

Inzwischen haben 24 Länder diplomatische Vertretungen in der Westsahara / marokkanischen Sahara eröffnet.

In Dakhla wird das Konsulat der Organisation Ostkaribischer Staaten neben den Konsulaten von Sierra Leone, Senegal, Gambia, Guinea, Dschibuti, Liberia, Burkina Faso, Guinea-Bissau, Äquatorialguinea und der Demokratischen Republik Kongo (DRC) sowie Haiti vertreten sein.

Das US-Konsulat, dessen Eröffnung im trilateralen Abkommen zwischen Rabat, Washington und Tel Aviv im Dezember 2020 versprochen worden war, wurde bislang noch nicht eingerichtet. Bisher ist auch keine Absicht zu erkennen, zu welchem Zeitpunkt die USA diesen Teil des Abkommens umsetzen wird. Bei seinem Besuch in Marokko ist der US-Außenminister Antony Blinken diesem Punkt ausgewichen. Die USA haben unter Donald Trump die Hoheitsansprüche Marokkos über die sog. Westsahara im Dezember 2020 anerkannt.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
17.2 ° C
18 °
12.1 °
63 %
0.9kmh
9 %
Fr
19 °
Sa
18 °
So
18 °
Mo
18 °
Di
18 °