AfDB billigt Darlehen $ 134 Millionen für den Umbau der marokkanischen Sozialsysteme

Marokko investiert mit Hilfe der afrikanischen Entwicklungsbank in die eigene soziale Infrastruktur. Ein Sprecher der AfDB verband die Finanzhilfe mit dem Ziel die soziale Ungleichheit und Armut in Marokko zu bekämpfen.

40

Abidjan – Die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB) genehmigt Marokko ein Darlehen in Höhe von $ 134.650.000. Marokko beantragte das Geld um in die gesetzlichen Sozialsysteme investieren zu können.

Das nordwestafrikanische Land plant schön länger neue Sozialversicherungen einzuführen und vorhandene Systeme umzubauen.
Der bewilligte Kredit stellt eine Budgetaufstockung bzw. einen Zuschuss da, damit das Land die begonnen Reformen weiter verfolgen kann, so ein Sprecher der Entwicklungsbank. Die zu unterstützenden Programme zielen darauf ab, die Lage für die Bürger zu verbessern, indem „Sozialen Schutzmechanismen gestärkt werden. Dies soll erreicht werden, durch die Stärkung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, durch die Optimierung der vorhanden Ressourcen, durch die Ausweitung der Sozialversicherungen und die Verbesserung der Umsetzungsqualität“, ergänzte der Sprecher der AfDB.

Durch diese Investition hoffen sich Marokko und die Afrikanische Entwicklungsbank, nicht nur eine strukturelle Verbesserung des Sozialsysteme, sondern das die Strukturanpassungen auch im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern angegangen werden. Dazu gehört auch die Einbindung weiter Akteure im sozialen Bereich, die bereits tätig sind.

Das Programm in Marokko, welches Die Entwicklungsbank unterstützt, verfolgt das Ziel die Armut im Königreich zu verringern, von der immer noch sehr große Teile der Bevölkerung betroffen sind. Gerade diese Bevölkerungsgruppen sind von Zugang zu den Versicherungssystemen bisher ausgeschlossen gewesen. Der Zugang zu den Sozialsystemen ist aber wichtig um die politische Stabilität auch für die Zukunft des Landes erhalten zu können. Waren es doch mangelnden Perspektiven und die große Kluft zwischen den Bevölkerungsschichten, die den sog. Arabischen Frühling angestoßen haben.

Die afrikanischen Entwicklungsbank engagiert sich schon seit über 40 Jahren in Marokko. Auf einen Zusammenhang möglichen Zusammenhang zum Krediten der Weltbank ging der Sprecher nicht ein. Dort hatte Marokko ebenfalls weiter $ 300 Mio. beantragt um in die soziale Infrastruktur investieren zu können. Es bleibt zu hoffen, dass das Geld auch dort eingesetzt wird, wo es benötigt wird.