Algerien – Botschafter aus Madrid zurückgerufen.

Möglicher Beginn einer diplomatischen Krise zwischen Spanien und Algerien

2518

Reaktion Algiers auf veränderte Haltung Spaniens zum marokkanischen Anspruch auf die Westsahara / marokkanische Sahara

Algier – Die neue Bewertung Spaniens der Westsahara – Frage und die Wiederannäherung an Marokko hat in Algerien zu einer schwerwiegenden diplomatischen Reaktion geführt. Wie die algerische – staatliche Nachrichtenagentur APS bestätigt, hat das algerische Außenministerium seinen Botschafter aus Spanien abgezogen.

Algerien hat beschlossen, seinen Botschafter mit sofortiger Wirkung zu Konsultationen aus Madrid zurückzurufen, „nachdem die höchsten spanischen Behörden eine „plötzliche Umkehrung“ der Position in Bezug auf die Westsahara-Frage“ erklärt haben, heißt es in einer Pressemitteilung des algerischen Außenministeriums vom gestrigen Samstag (19. März 2022).

Zitat:

„Sehr erstaunt über die Erklärungen der höchsten spanischen Behörden in Bezug auf die Westsahara-Frage, haben die algerischen Behörden, die von diesem plötzlichen Positionswechsel der ehemaligen Verwaltungsmacht der Westsahara überrascht sind, beschlossen, ihren Botschafter in Madrid mit sofortiger Wirkung zu Konsultationen zurückzubeordern“, heißt es in der Erklärung.“

Möglicher Beginn einer diplomatischen Krise zwischen Spanien und Algerien

Die Reaktion Algeriens folgt auf ein vom marokkanischen königlichen Kabinett in Auszügen veröffentlichten Schreibens des spanischen Premierministers Pedro Sanchéz. In dieser Botschaft an König Mohammed VI. von Marokko formuliert der spanische Regierungschef eine veränderte Haltung zum Hoheitsanspruch Marokkos auf die Westsahara / marokkanische Sahara.

Der spanische Premierminister nannte die Bemühungen Marokkos im UNO – Friedensprozess glaubwürdigt und betrachtet als neue Haltung Spaniens den von Marokko 2007 vorgelegten Autonomieplan als beste Lösung für den Konflikt.

Algerien unterstützt seit über 40 Jahren die Unabhängigkeitsbewegung der Sahaouis und deren bewaffneten Arm, Frente Polisario, sowohl politisch, wirtschaftlich, logistisch und auch militärisch. Bisher sah sich Algier durch die ehemalige Kolonialmacht in der Westsahara, Spanien, politisch unterstützt. Spanien hat sich aus Sicht Algeriens offensichtlich auf die Seite Marokkos gestellt, ungeachtet der Abhängigkeit von algerischem Gas und der traditionellen Unterstützung Madrids für die Sahaouis.

Marokko – Spanien verspricht Engagement für Marokkos territoriale Integrität und passt Haltung zur Westsahara an.

Vorheriger ArtikelMarokko – Spanischer Außenminister noch im März in Rabat erwartet.
Nächster ArtikelMarokko – 53 Coronavirus – Neuinfektionen in 24 Stunden.