Algerien – Mehr als 600.000 neue Arbeitsplätze sollen 2022 entstanden sein.

100 Milliarden algerische Dinar DA in beide Förderprogramme investiert.

319

Gesetzentwurf soll Start-ups unterstützen – algerischer Arbeitsminister zieht vor dem Parlament Bilanz zur Schaffung von Arbeitsplätzen

Algier – Im algerischen Parlament wurde in dieser Woche über die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt beraten. Youcef Cherfa, Minister für Arbeit, Beschäftigung und Soziales, erklärte am vergangenen Dienstag (29. November 2022) in Algier, dass ca. 600.000 Personen, die für die beiden Unterstützungsmaßnahmen zur beruflichen Integration (DAIP) bzw. zur sozialen Integration (DAIS) in Betracht gekommen sind, im Jahr 2022 einen festen Arbeitsplatz erhalten hätten.

Als Antwort auf die Bedenken der Mitgliederinnen und Mitglieder des Rates der Nation machte er öffentlich diese Angaben in der Plenarsitzung, die Anlässlich der Beratungen zum Änderungsantrag des Dekrets 06-03 vom 15. Juli 2006 über den allgemeinen Status des öffentlichen Dienstes stattfand.

100 Milliarden algerische Dinar DA in beide Förderprogramme investiert.

Die Kosten für die Eingliederungsprogramme würden sich auf 100 Mrd. DA belaufen, sagte der Minister und betonte, nach Angaben er staatlichen Nachrichtenagentur APS, dass die Maßnahmen auch die dauerhafte berufliche Eingliederung von DAIP- und DAIS-Empfängern umfassen, die schon eine Beschäftigung hatten.

Dekretänderung soll Gründungsfreistellung (-urlaub) für Gründer von Start-Ups regeln.

Zum Inhalt des Gesetzentwurfs betonte der Minister, dass die Dauer der Freistellung vom Dienst zur Gründung von Start-ups nach einer Studie und in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten bzw. Fachleuten des Sektors festgelegt worden sei.

Einige Mitglieder des Parlaments bezeichneten diese Änderung als „neuen Meilenstein im Prozess der Entwicklung der nationalen Wirtschaft, dessen Zweck es sei, die Gründung von Unternehmen zu fördern, wohlstandsschaffende Investitionen zu unterstützen und durch die Entwicklung des Unternehmertums neue Arbeitsplätze zu schaffen“.

Andere Abgeordnete äußerten eine Reihe von Bedenken, darunter den Vorschlag, die Dauer des Gründungsurlaubs zu ändern.

Vorheriger ArtikelMarokko – 179 Coronavirus – Neuinfektionen binnen 24 Stunden.
Nächster ArtikelMarokko – Regierung kämpft mit 150 Mrd. MAD gegen Wassermangel