Algerien – Präsident kündigt Rückkehr an.

Präsident seit Ende Oktober an COVID-19 erkrankt und in Deutschland zur Behandlung.

1462
Präsident
Algerischer Präsident Abdelmadjid Tebboune

Präsidialamt spricht von fortschreitender Erholung von Präsident Tebboune nach COVID-19 Erkrankung.

Das algerische Präsidialamt kündigte am Montagabend an, dass Präsident Abdelmadjid Tebboune „in den nächsten Tagen“ in sein Land zurückkehren werde. Seit einem Monat befindet sich der algerische Präsident in Deutschland im Krankenhaus, um sich von einer Covid-19 Erkrankung zu erholen, heißt es in der entsprechenden Presseerklärung.

„Auf Empfehlung des Ärzteteams setzt Präsident Abdelmadjid Tebboune den Rest der Rekonvaleszenzzeit nach dem Verlassen des Fachkrankenhauses in Deutschland fort“, hieß es in der kurzen Erklärung ohne weitere Einzelheiten.

Genaues Datum der Rückkehr ist noch unklar.

„Der Präsident der Republik versichert dem algerischen Volk seines Gesundheitszustandes, und dass er sich auf dem Weg der Besserung befindet sowie, dass er in den kommenden Tagen in das Land zurückkehren wird“, fügt die Präsidentschaft hinzu. Es wird kein genaues Datum angegeben.

Präsident seit Ende Oktober an COVID-19 erkrankt und in Deutschland zur Behandlung.

Präsident Tebboune, 75 Jahre alt und starker Raucher, wurde am 28. Oktober in „eine der größten spezialisierten Institutionen in Deutschland“ aufgenommen, nachdem er sich in seiner Umgebung mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Dies ist das erste Statement zur Gesundheit des algerischen Staatsoberhauptes seit dem 15. November 2020. Das Fehlen des Staatsoberhauptes kam für Algerien zu einer schwierigen Zeit. Am 1. November fand ein Verfassungsreferendum mit einer sehr niedrigen Wahlbeteiligung statt. Zugleich spitzte sich in der südlichen Pufferzone in der Westsahara die Situation zwischen Marokko und der Polisario zu. Algerien ist der wichtigste Unterstützer der Polisario. Das Machtvakuum und die spärlichen Informationen zum Gesundheitszustand des in Algerien sehr mächtigen Präsidenten nährte Unsicherheit und Spekulationen.

Empfohlener Artikel