Algerien – Präsident will über 2. Amtszeit noch nicht sprechen.

Erste Spekulationen über das Streben nach einer zweiten Amtszeit von Abdelmajid Tebboune als Präsident der Republik Algerien.

210

Präsident Tebboune: „Es ist noch zu früh, um über eine zweite Amtszeit zu sprechen“

Algier – Der algerische Präsident, Abdelmadjid Tebboune, ging nur zögerlich auf die Frage nach einer erneuten Kandidatur und einer zweiten Amtszeit als Staatsoberhaupt ein. Er sagte am vergangenen Donnerstagabend (22. Dezember 2022), dass es noch zu früh sei, um über eine zweite Amtszeit zu sprechen, und betonte, dass es ihm darum gehe, seine Verpflichtungen zu erfüllen, und dass alles seine Zeit haben werde.

„Ich habe keine Antwort und denke nicht einmal daran. Wir sind zwei oder drei Monate über die Mitte der Amtszeit hinaus und es ist mehr als zu früh (darüber zu sprechen)“, sagte Präsident Tebboune in einem Interview mit Vertretern der nationalen Medien, das von den nationalen Radio- und Fernsehsendern ausgestrahlt wurde.

Als Antwort auf eine Frage zu den Medienberichten, denen zufolge er eine zweite Amtszeit anstrebe, betonte Präsident Tebboune: „Das Wichtigste ist, dass ich noch zwei Jahre Zeit habe, um meine Verpflichtungen zu erfüllen, und es ist Sache des Volkes, darüber zu urteilen.

Vorheriger ArtikelMarokko – Zentralbankchef kündigt Gesetz zu Kryptowährungen an.
Nächster ArtikelMarokko – 98 Neuinfektionen mit dem Coronavirus.