Algerien – Pro-Palästinenser- und Pro-Polisario – Konferenz mit Tunesien angestrebt.

Marokko kündigt eigene Unterstützerkonferenz in der Westsahara-Frage an.

1283

Konferenz soll den Kampf der Palästinenser und den der Polisario verknüpfen sowie Marokko in die Defensive bringen. Königreich kündigt eigene Westsahara – Unterstützerkonferenz an.

Algier – Die immer deutlicher werdende Annäherung zwischen Algerien und Tunesien in der Frage der Westsahara / marokkanische Sahara und der Unterstützung für die Polisario könnte eine nächste Ebene erreichen.

Zuletzt führte die unabgestimmte Einladung Tunesien an die Polisario zur Teilnahme am Afrika-Japan-Gipfel TICAD zu einer diplomatischen Krise zwischen Tunis und Rabat, die weiterhin anhält.

Für Marokko war der Empfang der Polisario durch Präsident Saied ein unmissverständliches Signal, dass Tunesien seine bekundete neutrale Position in der Westsahara-Frage verlassen hat und sich eher der Position des Nachbarlands Algerien annähert, welches der wichtigste Unterstützer der Polisario ist.

Marokko – Außenministerium widerspricht Darstellung Tunesiens zum Empfang der Polisario.

In der tunesischen Hauptstadt Tunis sollen nach marokkanischen Medienberichten algerische Beamte die Idee geäußert haben, ein internationales Forum für die „unterdrückten Völker der Welt“ zu organisieren. Vordergründig soll es, um die Unterstützung der Palästinenser gehen. Allerdings soll auch eine offizielle Delegation der Frente Polisario daran teilnehmen.

Nach Angaben der investigativ tätigen Nachrichtenwebsite Maghreb-Intelligence bemühe sich die algerische Diplomatie in Tunis intensiv darum, dieses Forum noch vor Ende 2022 zu organisieren. Die Informationen werden exklusiv berichtet und sollen aus marokkanischen Geheimdienstquellen stammen.

In diesem Zusammenhang berichtete die Website Maghreb Intelligence weiter, dass die algerische Diplomatie sogar erhebliche finanzielle Unterstützung angeboten habe, um Tunesien die Organisation dieses Forums zu ermöglichen. Offiziell wäre es der palästinensischen Sache gewidmet, aber in Form und Inhalt soll die Konferenz von den Diskussionen über die Westsahara dominiert bzw. geprägt werden. Damit würde man die Frage der Polisario mit dem Kampf der Palästinenser verknüpfen bzw. gleichsetzen.

Marokko kündigt eigene Unterstützerkonferenz in der Westsahara-Frage an.

Wie wahrscheinlich es zu dieser Konferenz in Tunis kommen wird, ist schwer abzuschätzen. Dies hängt von der Bereitschaft Tunesiens ab, die diplomatischen Beziehungen zum Königreich Marokko tiefgreifender und längerfristiger zu schädigen und auch andere arabische Länder gegen sich aufzubringen, darunter vor allem die Golfstaaten oder Jordanien, die offen Marokko unterstützen, was den anstehenden Gipfel der Arabischen Liga Anfang November in Algier bereits belastet.

Auch die Palästinenser müssen bereit sein, sich in ein solches Konzept einbinden zu lassen und ebenfalls die Beziehungen mit Marokko ggf. zu schädigen.
Trotz der Annäherung zu Israel ist Marokko, dessen König Vorsitzender des Al Quds-Komitees ist, einer der wichtigsten Unterstützer der Autonomiebehörde und von Palästinenserpräsident Abbas. Die marokkanische islam-konservative ehemalige Regierungspartei PJD unterhält sehr gute Beziehungen zu im Gazastreifen regierenden Hamas. Eigentlich wäre das nordafrikanische Land prädestiniert, als Vermittler im Nahost-Konflikt aufzutreten, hätte man wahrscheinlich zusätzlich den Rückhalt der USA und der EU.

Vor dem Hintergrund dieser mutmaßlich angestrebten Konferenz in Tunesien bekommt aber die kürzlich bekanntgewordene Ankündigung des marokkanischen Außenministeriums eine neue Bedeutung.

Das Ministerium, unter der Leitung von Nasser Bourita, kündigte am 2. September 2022 eine Konferenz der Unterstützerländer in der Westsahara- / marokkanische Sahara Frage an. Die Unterstützerkonferenz, die ebenfalls noch dieses Jahr stattfinden soll, könnte als Gegenentwurf zu den Planungen in Algier und Tunis gedacht sein, unter Berücksichtigung der mutmaßlichen geheimdienstlichen Erkenntnisse.

Marokko – Unterstützer der marokkanischen Westsaharapolitik sollen sich treffen.

Vorheriger ArtikelMarokko – Zwei deutsche Staatsbürgerinnen wegen Drogenschmuggels festgenommen.
Nächster ArtikelMarokko – 24 Coronavirus Neuinfektionen in 24 Stunden.