Algerien – Regierungsbildung durch Präsident Tebboune

Vollständige Liste der Regierung

698
Präsident
Präsident der Volksrepublik Algerien - Abdelmadjid Tebboune

Mehrere Minister verlassen die Regierung oder wechseln den Posten.

Algier – Der algerische Präsident Abdelmadjid Tebboune nahm am gestrigen Dienstag (23. Juni 2020) eine Regierungsumbildung vor, die sechs wichtigsten betroffenen Ministerien sind: Finanzen, Energie, Hochschulbildung, Landwirtschaft, Verkehr und Tourismus.

Im Rahmen dieser Regierungsumbildung ist der ehemalige CEO des wichtigsten staatlichen Energiekonzerns Sonatrach, Abdelmadjid Attar, Energieminister geworden und löst Mohamed Arkab ab, der als Bergbauminister in der Regierung verbleibt.

Der derzeitige Gouverneur der algerischen Zentralbank, Aymen Abderrahmane, wird Finanzminister und löst damit Abderrahmane Raouia ab, der aus der Regierung ausscheidet. Mohamed Hamidou wird neuer Minister für Tourismus, Handwerk und Familienarbeit und damit Nachfolger von Hacene Mermouri, der ebenfalls aus der Exekutive ausscheidet.

Abdelhamid Hamdane übernimmt seinerseits die Leitung des Bereichs Landwirtschaft und löst damit Chérif Omari ab, der die Regierung verlässt. Lazhar Hani wird zum Transportminister ernannt. Farouk Chiali, bis dahin Minister für öffentliche Arbeiten und Verkehr, behält das Ressort für öffentliche Arbeiten.

Abdelbaki Benziane wird Minister für Hochschulbildung und löst damit Chems Eddine Chitour ab, der ein neues Ressort erbt, nämlich das der Energiewende und der erneuerbaren Energien.

Die Bereiche Auswärtige Angelegenheiten, Inneres und Justiz waren nicht betroffen.

Vollständige Liste der Regierung

Mit diesem Dekret werden Damen und Herren ernannt:

-Abdelaziz Djerad: Premierminister.

-Sabri Boukadoum: Minister für auswärtige Angelegenheiten.

-Kamal Beldjoud: Minister für Inneres, Kommunalverwaltung und Stadt- und Raumplanung.

-Belkacem Zeghmati: Justizminister, Hüter der Siegel.

-Aymen Benabderrahme: Finanzminister.

-Abdelmadjid Attar: Minister für Energie.

-Chems Eddine Chitour: Minister für Übergang zur Energiewirtschaft und erneuerbare Energien.

-Tayeb Zitouni: Minister der Mudschahedin und Rechteinhaber.

-Ducef Belmehdi: Minister für religiöse Angelegenheiten und Wakfs.

-Mohamed Ouadjaout: Minister für nationale Bildung.

-Abdelbaqi Benziane: Ministerin für Hochschulbildung und wissenschaftliche Forschung.

-Hoyam Benfriha: Minister für Berufsausbildung und Erziehung.

-Malika Bendouda: Ministerin für Kultur und Kunst.

-Sid Ali Khaldi: Minister für Jugend und Sport.

-Mounir Khaled Berrah: Minister für Digitalisierung und Statistik.

-Brahim Boumzar: Minister für Post und Telekommunikation.

-Kaoutar Krikou: Minister für nationale Solidarität, Familie und Frauenangelegenheiten.

-Ferhat Aït Ali Ibrahim: Minister für Industrie.

-Mohamed Arkab: Minister für Bergbau.

-Abdelhamid Hamdane: Minister für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung.

-Kamel Nasri: Minister für Wohnungswesen, Stadtplanung und die Stadt.

-Kamel Rezig: Handelsminister.

-Ammar Belhimer: Minister für Kommunikation, Regierungssprecher.

-Farouk Chiali: Minister für öffentliche Arbeiten.

-Lazhar Hani: Verkehrsminister.

-Arezki Berraki: Minister für Wasserressourcen.

-Mohamed Hamidou: Minister für Tourismus, Handwerk und Familienarbeit.

-Abderrahmane Benbouzid: Minister für Gesundheit, Bevölkerung und Krankenhausreform.

-Ahmed Chawki Fouad Acheuk Youcef: Minister für Arbeit, Beschäftigung und soziale Sicherheit.

-Bessma Azouar: Ministerin für die Beziehungen zum Parlament.

-Nassira Benharrats: Umweltministerin.

-Sid Ahmed Ferroukhi: Minister für Fischerei und Fischereiproduktion.

-Abderrahmane Lotfi Djamel Benbahmad: Minister für die pharmazeutische Industrie.

-Mohamed Cherif Belmihoub: Delegierter Minister beim Premierminister, zuständig für die Zukunftsforschung.

-Nassim Diafat: Delegierter Minister beim Premierminister, zuständig für Kleinstunternehmen.

-Yacine El-Mahdi Oualid: Delegierter Minister beim Premierminister, zuständig für wissensbasierte Wirtschaft und Unternehmensgründungen.

-Samir Chaabana: Delegierter Minister beim Premierminister, zuständig für die nationale Gemeinschaft im Ausland.

-Aïssa Bekkai : Delegierter Minister beim Handelsminister mit Zuständigkeit für den Außenhandel.

-Hamza Al Sid Sheikh: Delegierter des Umweltministers, der für die Umwelt in der Sahara zuständig ist.

-Salima Souakri: Staatssekretärin, dem Minister für Jugend und Sport beigeordnet, zuständig für den Spitzensport.

-Bechri Youcef Sehairi: Staatssekretär, dem Kulturminister beigeordnet, zuständig für die Filmindustrie.

Empfohlener Artikel