Algerien – Schifffahrtslinie zwischen Algerien und Mauretanien soll eröffnet werden.

Beziehungen zu Mauretanien sollen gestärkt werden.

1858
Präsident
Algerischer Präsident Abdelmadjid Tebboune

Ministerrat beschließt Einrichtung einer Seeverbindung zwischen beiden Ländern.

Algier – Der algerische Präsident, Abdelmadjid Tebboune, ordnete am Sonntag (2. Januar 2022), während der Sitzung des Ministerrats, die Eröffnung einer Schifffahrtslinie zwischen Algerien und Mauretanien an. „Der Präsident der Republik hat den Verkehrsminister angewiesen, so schnell wie möglich eine Seeverkehrslinie mit Mauretanien zu eröffnen“, hieß es in einer Mitteilung, auf die sich die staatliche Nachrichtenagentur APS in ihrer Meldung bezog.

Diese Anweisungen steht im Zusammenhang mit der Ausweitung der algerisch-mauretanischen Beziehungen, die während des Staatsbesuchs des mauretanischen Präsidenten Mohamed Ould Cheikh El Ghazaouani gestärkt werden sollten, der auf Einladung von Präsident Tebboune im Dezember 2021 Algerien besuchte.

Im Rahmen des dreitägigen Besuchs wurden zahlreiche Vereinbarungen in verschiedenen Bereichen der Zusammenarbeit unterzeichnet, darunter ein kooperatives Memorandum über den Bau einer Straße zwischen Tindouf (Algerien) und Zouerate (Mauretanien).

Algerien – Präsident Mauretaniens zu einem Staatsbesuch in Algier

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – libyscher Parlamentschef und Ratspräsident zu Beratungen in Rabat
Nächster ArtikelMarokko – 885 Coronavirus – Neuinfektionen in 24 Stunden gemeldet.
Empfohlener Artikel