Maghreb – Al Qaida-Chef in Nordafrika getötet.

Anti-Daesh-Koalition stimmt sich ab.

2250
Frankreich
Französisches Militär

Frankreich meldet Tötung von Al Qaida-Chef in der Region. Marokko fordert mehr Engagement im Kampf gegen Terrorgruppen.

Paris – Das französische Verteidigungsministerium bestätigt entsprechende Medienberichte, wonach der Al Qaida Chef im Maghreb getötet sein soll.

Der Chef der Terrororganisation „Al Qaida im Islamischen Maghreb“ (AQIM), unter anderem bekannt unter dem Namen Abdelmalek Droukdal, sei bereits am 3. Juni 2020 in Mali getötete worden. Die Tötung des Oberhauptes von AQIM, der aus Algerien stammen soll, und „mehrerer seiner Verwandten“ in Mali wurde am gestrigen 5. Juni 2020 von der französischen Verteidigungsministerin Florence Parly bestätigt. Er wurde während einer durchgeführten Operation neutralisiert, heißt es dazu. „Abdelmalek Droukdal, Mitglied des Al Qaida Lenkungsausschusses, befehligte alle Al Qaida Gruppen in Nordafrika und im Sahel-Streifen, einschließlich JNIM, einer der wichtigsten in der Sahelzone tätigen Terroristengruppen“, so die Ministerin gegenüber AFP.

Verteitigungsministerin
Französische Verteidigungsministerin bestätigt Tötung von Al Gaida Chef im Maghreb

Anti-Daesh-Koalition stimmt sich ab.

Der marokkanische Minister für auswärtige Angelegenheiten und afrikanische Zusammenarbeit, Nasser Bourita, nahm am vergangenen Donnerstag, dem 4. Juni 2020, an der Ministertagung der Restricted Group der Anti-Daesh-Koalition teil. Die Sitzung fand als Videokonferenz statt. An dem Treffen, unter dem gemeinsamen Vorsitz von US-Außenminister Mike Pompeo und dem italienischen Außenminister Luigi Di Maio, nahmen 30 Länder teil. In seiner Stellungnahme machte Außenminister Bourita darauf aufmerksam, dass Daesh versuche, die durch die Coronavirus-Pandemie verursachte Situation auszunutzen, um eine Rückkehr zu organisieren, indem die Terrororganisation die in mehreren Regionen der Welt beobachteten Gewaltakte verschärfte, auch in der Sahelzone und in Westafrika.

Außenminister
Quelle marokkanisches Außenministerium – Marokkanischer Außenminister Nasser Bourita empfängt US-Außenminister Michael Pompeo in Rabat

In diesem Sinne forderte der Minister verstärkte Anstrengungen, um die globale und dauerhafte Niederlage dieser Terroristengruppe sicherzustellen, indem man ihr die Ressourcen entzieht, die zur Unterstützung ihrer gewalttätigen Aktionen erforderlich sind.

Empfohlener Artikel