Marokko – AfDB-Finanzierung in Höhe von 87 Millionen Euro für den Aufbau des Sozialsystems

Sozialschutz für mehrere Millionen Menschen soll sich verbessern.

225

Afrikanische Entwicklungsbank unterstützt den Aufbau eines Systems von Sozialversicherungen in Marokko erneut finanziell.

Abidjan – Der Verwaltungsrat der Afrikanischen Entwicklungsbank (AfDB) hat eine Finanzierung in Höhe von 87 Millionen Euro für das Programm zur Unterstützung der allgemeinen Einführung des Sozialschutzes in Marokko genehmigt.

Das erste Ziel dieser Operation ist es, die Grundlagen für ein nachhaltiges Sozialschutzprogramm zu konsolidieren, basierend auf einem integrierten und inklusiven regionalen Ansatz für die Entwicklung der Sozialpolitik, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung der AfDB mit Sitz in Abidjan, Elfenbeinküste (Côte d’Ivoire).

„Der Sozialschutz ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Interventionen in diesem Bereich. Dieses neue Programm dient dem Wohlergehen der Menschen und schützt sie, während es ihr Potenzial freisetzt und die Qualität des Humankapitals verbessert“, sagte Martha Phiri, Leiterin der Abteilung Humankapital, Jugend und Kompetenzentwicklung der AfDB, in der Pressemitteilung.

Nachfrage nach Gesundheitsdienstleitungen wächst.

Die zweite Priorität besteht darin, die wachsende Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen zu befriedigen, indem das Gesundheitssystem umstrukturiert und das Personal besser wird. Weitere Ziele sind die Ankurbelung neuer Investitionen in die Gesundheitsinfrastruktur, die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Unternehmen und die Beschleunigung der wirtschaftlichen Erholung.

„Wir ebnen den Weg zu einer universellen Gesundheitsversorgung“, sagte der Länderverantwortliche der Bank für Marokko, Achraf Hassan Tarsim.

Sozialschutz für mehrere Millionen Menschen soll sich verbessern.

„Das Programm wird elf Millionen Selbstständigen, darunter 1,6 Millionen Landwirte, und ihren Familien zugutekommen“, sagte Tarsim.  Er fügte hinzu, dass „auch sieben Millionen Kinder und Jugendliche davon profitieren werden”.

„Er wird auch fünf Millionen Selbstständige versichern und 20 Prozent der Beschäftigten im informellen Sektor dabei helfen, in formelle, nachhaltige und stabilere Arbeitsplätze zu wechseln“, erklärte er.

Das Projekt steht im Einklang mit den Zielen des Königreichs für menschliche Entwicklung und ist Teil der fünf strategischen Prioritäten der Bank, mit deren Hilfe die Voraussetzungen für ein nachhaltiges und integratives Wachstum auf dem Kontinent geschaffen werden solle.

In einem halben Jahrhundert Partnerschaft mit Marokko hat die Afrikanische Entwicklungsbank mehr als 12 Milliarden US-Dollar für das Land bereitgestellt. Die Finanzierung umfasst die Bereiche Gesundheit, Landwirtschaft, Energie, Wasser, Verkehr, menschliche Entwicklung und den Finanzsektor.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Ministerratssitzung von König einberufen.
Nächster ArtikelMarokko – Besuch des Präsidenten der Afrikanischen Entwicklungsbankgruppe AfDB angekündigt.
Empfohlener Artikel