Marokko – Anti-Daech (ISIS) Konferenz in Marrakech am 11. Mai.

Mehr Aufmerksamkeit auf Afrika im Kampf gegen den Terrorismus

1212
Daech
Anti - Daech Konferenz im marokkanischen Marrakech

Außenminister der USA und Marokkos erwarten zahlreiche Ministerinnen und Minister aus 84 Ländern zur Anti – Daech (ISIS) Konferenz.

Rabat – Die Königsstadt Marrakech, am Fuße des marokkanischen Atlas – Gebirges, wird am kommenden Mittwoch (11. Mai 2022) Treffpunkt für ca. 84 Chefdiplomatinnen und Chefdiplomaten sowie hochrangigen Repräsentantinnen und Repräsentanten internationalen Partnerorganisationen sein, deren Länder sich bereits 2014 zur Anti – Daech (ISIS) Koalition zusammengeschlossen haben, um gemeinsam und koordiniert gegen die jihadistische Terrororganisation vorzugehen.

Angeführt von den USA stimmt man sich hinsichtlich der Bedrohungslage und des Informationsstands ab.

Obwohl der sog. „Islamische Staat im Irak und Syrien“ (ISIS) große Teile seines Einflusses und seiner beherrschten Territorien verloren hat, ist er weiterhin aktiv und breitet sich derzeit in Nordafrika und vor allem in der Sahelzone mit destabilisierenden Effekten aus.

USA und Marokko laden Mitglieder zur Konferenz ein.

Auf gemeinsame Einladung des marokkanischen Außenministers, Nasser Bourita, und des US-Außenministers Antony Blinken wird Marokko am 11. Mai 2022 Gastgeber des Ministertreffens der Globalen Koalition gegen Daech sein.

Das Treffen in Marrakesch sei ein „weiterer Schritt zur Fortsetzung des internationalen Engagements und der Koordination im Kampf gegen Daech, mit besonderem Schwerpunkt auf dem afrikanischen Kontinent sowie auf die Entwicklung der terroristischen Bedrohung im Nahen Osten und anderen Regionen,“ heißt es in einer Erklärung des marokkanischen Außenministeriums vom Montag (9. Mai 2022).

Bei dem Treffen werden die teilnehmenden Länder der Koalition die Maßnahmen überprüfen, die im Hinblick auf die Stabilisierungsbemühungen in den zuvor von Daech betroffenen Gebieten, ergriffen wurden. Besondere Aufmerksamkeit möchte man dem Bereich der strategischen Kommunikation gegen die Radikalisierungspropaganda dieser Terrorgruppe und ihrer Partner sowie dem Kampf gegen ausländische terroristische Kämpfer widmen, heißt es weiter.

Mehr Aufmerksamkeit auf Afrika im Kampf gegen den Terrorismus

Erst vor wenigen Monaten hatte die Koalition die Gründung der Africa Focus Group angekündigt. Auf dem Treffen in Marrakech sollen diesem wichtigen Schritt zusätzliche Richtlinien und konkrete Handlungsoptionen folgen, um dem zunehmenden Terrorismus in Afrika begegnen zu können, wird in der Pressemitteilung weiter betont.

Marokko – Vorbereitungen für Anti-Daech (ISIS) Konferenz in Marrakech.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – 32 Fähren sollen Reisende während der Hauptsaison transportieren.
Nächster ArtikelMarokko – 36 Coronavirus Neuinfektionen gemeldet.
Empfohlener Artikel