Marokko – Außenminister äußert sich zur beschränkten Grenzöffnung.

Servicenummern des marokkanischen Außenministeriums geschaltet.

6902
Außenministerium
Außenminister Nasser Bourita

Nasser Bourita versucht Unklarheiten zu beseitigen und nennt weitere Details zu den Regeln der Grenzöffnung und Reisemöglichkeiten.

Rabat – Im Anschluss an die Veröffentlichung des Kommuniqués der Regierung über die Bedingungen für den Zugang marokkanischer Staatsangehöriger und in Marokko ansässiger Ausländer zum Staatsgebiet wurden Bitten um Klärung bestimmter praktischer Vorkehrungen zur Umsetzung dieser Sonderregelung laut, so das marokkanische Außenministerium. Der marokkanische Außenminister nahm dazu persönlich Stellung und versuchte einige Punkte aufzuklären. Die Stellungnahme wurde auf der Website des Außenministeriums und auch über die marokkanische – staatliche Nachrichtenagentur MAP veröffentlicht.

In diesem Zusammenhang erklärt das Ministerium, dass:

  1. Für Länder, insbesondere afrikanische Länder, in denen es absolut unmöglich ist, PCR- oder serologische Tests durchzuführen, sind derzeit Gespräche mit den Behörden dieser befreundeten Länder im Gange, um so schnell wie möglich geeignete Lösungen zu finden.
  2. Für Personen, die beabsichtigen, mit dem Auto über die Häfen von Sète (Frankreich) und Genua (Italien) nach Marokko zu kommen und deren Gültigkeitsdauer der Test kürzer ist als die Fahrzeit auf der Straße, wird ein zusätzlicher PCR-Test an Bord des Schiffes durchgeführt.
  3. Aufgrund des Ausnahmecharakters der gegenwärtigen Aktion ist eine Entschädigung zwischen den Fluggesellschaften aufgrund rechtlicher und praktischer Erwägungen nicht möglich. Folglich sind nur Tickets gültig, die bei Royal Air Maroc und Air Arabia erworben wurden.
  4. Die veröffentlichten Sonderflugpläne werden nicht nur Länder einbeziehen, die traditionell auf direkten Strecken von Marokko aus angeflogen werden. Sie könnte auch Länder vorsehen, in denen es eine Nachfrage von im Ausland lebenden Marokkanern oder in Marokko ansässigen Ausländern gibt.
  5. Kinder unter 11 Jahren sind vom PCR-Test ausgenommen.
  6. Marokkaner mit Wohnsitz im Ausland, Ausländer mit oder ohne Wohnsitz in Marokko und marokkanische Studenten, die an ausländischen Universitäten immatrikuliert sind, können das Staatsgebiet auf den gleichen See- und Flugrouten verlassen.

Servicenummern des marokkanischen Außenministeriums geschaltet.

Das Callcenter (+212.537.66.33.00) und der Krisenstab (+212.666.89.11.05, +212.662.01.34.36, +212.537.67.6218) innerhalb des Ministeriums stehen der interessierten Öffentlichkeit weiterhin für Fragen zur Verfügung.

Zu diesem Zweck werden auch die Botschaften und Konsulate des Königreichs sowie die Vertretungen der Royal Air Maroc mobilisiert.

Empfohlener Artikel