Marokko – Außenministerium bedauert Abbruch der diplomatischen Beziehungen durch Algerien.

Außenministerium habe die Entscheidung erwartet.

2678

Vorgebrachte Begründungen werden als „absurd“ bezeichnet.

Rabat – Das Königreich Marokko hat die einseitige Entscheidung der algerischen Behörden zur Kenntnis genommen, die diplomatischen Beziehungen zu Marokko ab dem heutigen Tag (24. August 2021) abzubrechen, teilte das marokkanische Außenministerium am späten Dienstagabend (24. August 2021) mit.

Marokko nimmt die einseitige und „völlig ungerechtfertigte, aber erwartete“ Entscheidung der algerischen Behörden zum Abbruch der diplomatischen Beziehungen zum Königreich zur Kenntnis und bedauert sie, heißt es dazu von Seiten des marokkanischen Außenministeriums.

In einer Erklärung betonte das Ministerium von Nasser Bourita, dass Marokko diese völlig ungerechtfertigte, aber erwartete Entscheidung – insbesondere angesichts der in den letzten Wochen festgestellten Eskalationslogik – sowie ihre Auswirkungen auf das algerische Volk bedauert.

Marokko lehne die falschen, ja absurden Vorwände, die ihr zugrunde liegen, kategorisch ab.

Das Königreich Marokko wird seinerseits ein glaubwürdiger und loyaler Partner des algerischen Volkes bleiben und sich weiterhin mit Weisheit und Verantwortung für die Entwicklung gesunder und fruchtbarer intermaghrebinischer Beziehungen einsetzen, heißt es in der Erklärung weiter.

Algerien – Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Marokko

Vorheriger ArtikelAlgerien – Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Marokko
Nächster ArtikelMarokko – 8.008 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den letzten 24 Stunden.