Marokko – Außenministerium ruft zu Deeskalation zwischen Israel und Palästinensern auf.

Königreich Marokko betont Unterstützung für Palästinenser.

530

Erklärung des marokkanischen Außenministeriums soll Sorge über die Gewalt zwischen Israelis und Palästinenser zum Ausdruck bringen.

Rabat – Das Königreich Marokko verfolgt mit großer Besorgnis die gravierende Verschlechterung der Lage im Gazastreifen, die auf die Rückkehr von Gewaltakten und Kämpfen zurückzuführen ist, die Menschenleben gekostet und Sachschäden verursacht haben, so das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, afrikanische Zusammenarbeit und Marokkaner im Ausland in einer Erklärung, die in der Nacht herausgegeben wurde.

In dieser Erklärung betonte das Ministerium, dass das Königreich Marokko, „dessen Souverän, Seine Majestät König Mohammed VI, möge Gott ihm beistehen, den Vorsitz im Al-Quds-Komitee innehat“, dazu aufruft, „eine weitere Eskalation zu vermeiden und die Ruhe wiederherzustellen, damit die Situation nicht ausartet und die Region vor weiteren Spannungen bewahrt wird, die die Chancen auf Frieden gefährden“.

Das Königreich Marokko bekräftige seine ständige Unterstützung für die Rechte des palästinensischen Volkes und bekräftige, dass die dauerhafte Lösung des Konflikts zwischen den beiden Parteien, den Palästinensern und den Israelis, „in der Errichtung eines unabhängigen palästinensischen Staates besteht, der Seite an Seite mit dem Staat Israel in Sicherheit und Frieden lebt“, heißt es abschließend in der Erklärung.

Vorheriger ArtikelMarokko – Mutmaßliche marokkanische Daech-Kämpfer in Spanien und Österreich verhaftet.
Nächster ArtikelMarokko – Portugal ändert Einwanderungsgesetz zur Anwerbung von Fachkräften