Marokko – Budget aller Ministerien 2021 bei rund 303 Mrd. MAD

Der Gesamthaushalt für die Ministerien stieg gegenüber dem Vorjahr um lediglich 0,52 %.

741
Finanz- u. Wirtschaftsministerium
Marokkanisches Finanz- und Wirtschaftsministerium veröffentlich Haushaltsplan (Finanzgesetz PLF) 2021

Haushaltsplan (Finanzgesetz PLF 2021) sieht Mehrausgaben für Ministerien und Monarchie von 0,52 % gegenüber 2020 vor.

Rabat – Die heiße Phase der Beratungen über den Staatshaushalt 2021 ist ab dieser Woche eingeleitet. Am vergangenen Montag stellte der marokkanische Finanzminister seinen Haushaltsentwurf vor den Abgeordneten des Parlaments vor. Zuvor stimmte der Finanzminister den Entwurf im Finanzausschuss des Parlaments und im Regierungsrat, unter Leitung von Premierminister El Othmani, ab. Auch König Mohammed VI. gab hinsichtlich der allgemeinen Richtlinien, die dem Haushaltsentwurf zugrunde liegen, sein grünes Licht, nach einer Sitzung des Ministerrats unter seinem Vorsitz. Nun müssen die Parlamentarierinnen und Parlamentarier abschließend beraten. Die sog. Haushaltsdebatte in beide Kammern des marokkanischen Parlaments bietet traditionell der Opposition die Möglichkeit ihre Positionen vorzubringen und die Regierungsparteien teils heftig zu kritisieren. Das Parlament muss laut Verfassung dem Haushaltsplan zustimmen, so dass der Entwurf sicherlich noch Veränderung erleben wird.

Marokko – Finanzministerium veröffentlich Haushaltsplanungen 2021 und Berichte 2020.

Gesamthaushalt der Ministerien nahezu konstant gegenüber Vorjahr.

Das Finanz- und Wirtschaftsministerium hat in dieser Woche nicht nur die Planungen im Parlament vorgelegt, sondern auch den gesamten Haushaltsentwurf, das sog. Finanzgesetz PLF 2021, veröffentlicht. Danach haben alle Ministerien insgesamt ein Budget von rund 303 Mrd. marokkanische Dirham (302.778.210.000 MAD). Dies entspricht ca. 28 Mrd. EURO*. Die wichtigsten Posten sind dabei das Innenministerium (34 Mrd. MAD +6,08 %), das Bildungsministerium (72 Mrd. MAD +5,87 %), Finanz- u. Wirtschaftsministerium (53 Mrd. MAD -17,7 %), Verteidigungsministerium (47,5 Mrd. MAD +4,41 %) und das Gesundheitsressource (20 Mrd. ein +5,83 % gegenüber 2020). Der Gesamthaushalt für die Ministerien stieg gegenüber dem Vorjahr um lediglich 0,52 %.

Gewinner und Verliere unter den Ministerien.

Deutlich mehr Budget erhielten das Industrieministerium mit +43,22 % (1,8 Mrd. MAD) und der Oberste Rat für das Rechtswesen mit +46,9 % (530 Mio. MAD). Ebenfalls deutlich aufgestockt wurden die Rückstellungen für das Verteidigungsministerium. Hier gab es ein Plus von 72,92 % (4,2 Mrd. MAD). Bei den Umschichtungen traf es vor allem das Energieministerium mit einem Budget von nur noch 858 Mio. MAD (-41,75 %) und das oben genannte Finanz- und Wirtschaftsministerium (-17,7 %).

Etat des königlichen Kabinettes und des Königs nahezu konstant.

Bezogen auf die Monarchie bestehen die Planungen aus zwei Budgetposten. Zum einen geht es, um die direkten Zuwendungen für Seine Majestät König Mohammed VI. Für seine Regierungsarbeit soll er 2021 insgesamt 543,5 Mio. MAD oder 50,1 Mio. EURO* zur Verfügung haben. Dabei sind 26,3 Mio. MAD als „Gehalt“ und 517,2 Mio. MAD für Ausstattung und Nebenkosten vorgesehen. In den letzten Jahren blieb dieses Budget unverändert.

Monarchie
Marokkanischer König Mohammed VI.

Hinzu kommt das königliche Kabinett mit allen Beratern. Hier sollen 543.747 Mio. MAD für Gehälter und 1,5 Mrd. MAD für die Betriebskosten zur Verfügung stehen, ein Plus von 0,26 % gegenüber 2020. Damit kostet Marokko die Monarchie rund 2,7 Mrd. MAD oder rund 249 Mio. EURO im Jahr 2021. Das Königshaus und das Königliche Kabinett haben den Rang eines Verfassungsorgans. Der Regierungschef erhält ein Gesamtbudget von 1,36 Mrd. MAD.

*Wechselkurs stand 21. Oktober 2020

Haushaltsplan 2021
Quelle – Finanz- u. Wirtschaftsministerium – Übersicht Budgets der Ministerien 2021 Seite 1/2
Haushaltsplan 2021
Quelle – Finanz- u. Wirtschaftsministerium – Übersicht Budgets der Ministerien 2021 Seite 2/2

 

Empfohlener Artikel