Marokko – Deutschland reagiert mit Unverständnis auf Rückruf der Botschafterin.

Deutsches Auswärtiges Amt zeigt sich überrascht.

5476
Flaggen
Flagge Marokko und Deutschland

Auswärtiges Amt wurde vom marokkanischen Außenministerium nicht vorab über den Abzug der marokkanischen Botschafterin informiert.

Berlin – Am heutigen Nachmittag informierte das marokkanische Außenministerium in einer offiziellen Erklärung darüber, dass man die marokkanische Botschafterin in Berlin zu „Konsultationen“ zurückgerufen hat.

In der Erklärung des marokkanischen Außenministeriums wurden erstmals offiziell und öffentlich die Gründe für die diplomatische Krise zwischen Rabat und Berlin genannt.
So stellt Marokko fest, dass man weiterhin die negative Haltung Deutschlands zur Haltung Marokkos in der Westsahara – Frage kritisiert. Man wirft Deutschland vor, verstärkte Aktivitäten gegen die marokkanische Position, insbesondere nach der Anerkennung der Westsahara als Teils des marokkanischen Hoheitsgebiets durch die USA unter Donald Trump, an den Tag gelegt zu haben.
Zugleich kritisiert man weiterhin die mangelnde Einbeziehung Marokkos und die Würdigung der diplomatischen Erfolge bei der Befriedung Libyens.
Als dritten Punkt wirft man Deutschland vor sensiblen Informationen der marokkanischen Sicherheitsdienste an „deutsche Kollegen“ an einen in Marokko wegen Terrorismus Verurteilten weitergegeben zu haben.
Nun hat das Auswärtige Amt reagiert.

Deutsches Auswärtiges Amt zeigt sich überrascht.

Auf Nachfrage der Maghreb-Post heißt es von Seiten des Auswärtigen Amts in Berlin am heutigen Abend:

„Über den Rückruf der marokkanischen Botschafterin zu Konsultationen nach Rabat ist das Auswärtige Amt nicht vorab informiert worden. Die Vorwürfe in dem vom marokkanischen Außenministerium veröffentlichten Kommuniqué können wir nicht nachvollziehen. Wir sind umso mehr überrascht von dieser Maßnahme, als dass wir uns mit der marokkanischen Seite in konstruktiver Weise um Beilegung der Krise bemühen. Wir haben die marokkanische Seite um Erklärung gebeten.“ Auf die konkreten Vorwürfe geht man in Berlin nicht detailliert ein.

Damit hat sich die diplomatische Krise zwischen Deutschland und Marokko zu einer echten Eiszeit entwickelt.

Marokko – Botschafterin aus Berlin zurückgerufen.

Empfohlener Artikel