Marokko – Finanzminister stellt Rahmen für Haushaltsgesetz PLF 2022 vor.

Deutliche Mehrausgaben für Beamte und den Sozialschutz erwartet.

841
Minister
Finanz- und Wirtschaftsminister Mohamed Benchaaboun vor dem Parlament

Wirtschaftswachstum soll sich bis 2023 bei 4% des BIP stabilisieren.

Rabat – Der Minister für Wirtschaft und Finanzen sowie Verwaltungsreformen, Mohamed Benchaâboun, stellte den beiden zuständigen Parlamentsausschuss den allgemeinen Rahmen für die Ausarbeitung des Finanzgesetzes (Haushaltsgesetzes) für das Jahr 2022 vor. Die Finanzplanungen 2022 stehen besonders unter Beobachtung, da in diesem September Parlamentswahlen anstehen und die Planungen ggf. von einer neuen Regierung übernommen werden müssten.

Die Sitzung wurde am vergangenen Mittwoch, den 28. Juli 2021, gemeinsam vom Ausschuss für Finanzen und wirtschaftliche Entwicklung des Repräsentantenhauses und dem Ausschuss für Finanzen, Planung und wirtschaftliche Entwicklung des Abgeordnetenhauses abgehalten, so das Nachrichtenportal Medias24. Üblich ist es, dass das neue Haushaltsgesetz im Oktober im Parlament beraten und verabschiedet wird.

Parlament
Marokkanisches Parlament in Rabat

Finanz- und Wirtschaftsminister gibt Ausblick auf erwartetes Wirtschaftswachstum.

Nach den Ausführungen des Ministers dürfte die Wachstumsrate der Volkswirtschaft im Jahr 2022 3,2 % und im Jahr 2021 5,6 % erreichen, wobei von einer Getreideproduktion von 70 Millionen Doppelzentnern ausgegangen wird. Die Getreideproduktion ist für die Finanzplanung von große Bedeutung, da in Marokko die Landwirtschaft der Primärsektor der Wirtschaft ist, Getreideimporte den Aushalt belasten und der Ernteertrag ein wichtige Indikator für die gesamte Erntesaison ist.

Die Volkswirtschaft dürfte mit einer Wachstumsrate des BIP von 3,8 % im Jahr 2023 und 4 % im Jahr 2024 wieder an Stabilität und Dynamik gewinnen, so Minister Benchaâboun.

Deutliche Mehrausgaben für Beamte und den Sozialschutz erwartet.

Im noch zu erarbeitenden Finanzgesetz PLF 2022 sind Mehrausgaben zu erwarten, vor allem eine Erhöhung der Ausgaben für Beamte um +6,5 Milliarden marokkanische Dirham MAD und der sozialen Ausgleichzahlungen (unter anderem Subventionen) um +3,5 Mrd. MAD.

Bei der Ausarbeitung des PLF 2022 müssen auch die Verallgemeinerung des Sozialschutzes (8,4 Mrd. MAD), die Reform des Bildungs- und Gesundheitssektors (1,8 Mrd. MAD) sowie die Finanzierung laufender Investitionsprojekte (800 Mio. MAD) berücksichtigt werden. Der PLF 2022 berücksichtigt die Erfordernisse im Zusammenhang mit der schrittweisen Reform des Sozialversicherungsfonds gemäß den Bestimmungen des Rahmengesetzes über den Sozialschutz, parallel zur allgemeinen Einführung von Familienbeihilfen (Sozialhilfe).

Auch auf der Ausgabenseite werden eine Reihe von Maßnahmen (Einsparungen) ergriffen werden müssen, darunter die Fortsetzung der Rationalisierung der Ausgaben im Zusammenhang mit der Verwaltung und der Finanzierung neuer Projekte. Das strukturelle Haushaltsdefizit treibt die Staatsverschuldung an und muss zugleich eingegrenzt werden.

Marokko – Hoher Ernteertrag bei Getreide von Landwirtschaftsministerium gemeldet.

Vorheriger ArtikelMarokko – Premierminister Sanchéz nennt Marokko einen „strategischen Partner“.
Nächster ArtikelMarokko – Unterschiede in der Wirtschaftskraft der Regionen vergrößern sich.
Empfohlener Artikel