Marokko – Gezielte Tötung von hochrangigen Polisario – Militärs

Marokkanisches Militär FAR bestätigt indirekt gezielte Tötungen.

2857
Polisario
Militärische Bewegungen der Polisario an der Grenze zwischen Mauretanien und Marokko

Tötung von hochrangigen Militärs der Polisario durch marokkanische Rakete oder Drohne.

Algier / Rabat – Marokko hat mutmaßlich ein hochrangiges Mitglied der Sicherheitsstruktur der Polisario gezielt getötet. Herr Dah Al-Bendir, Chef der Gendarmerie und ein hochrangiges Mitglied der Frente Polisario, wurden am Mittwoch, den 7. April 2021, bei einem mutmaßlichen marokkanischen Raketenangriff auf seinen Konvoi, in der Pufferzone in der Westsahara, getötet. Einige Medien berichten von einem gezielten Drohnenangriff des marokkanischen Militärs. Dies meldete die Polisario zeitweise auf ihrer offiziellen Webseite SPS und in den sozialen Netzwerken.

Polisario
Quelle Frente Polisario: Représentation pour l’Europe et l’Union Européenne – Bestätigung der Tötung eines ranghohen Mitglieds der Polisario durch Marokko

Auch die Nachrichtenagentur AFP meldet diese gezielte Tötung.

Ein hochrangiger saharauischer Militärvertreter, der anonym bleiben wollte, bestätigte diese Information gegenüber AFP. Ihm zufolge hatte Dah Al-Bendir gerade an einem Angriff „in der Gegend von Bir Lehlou“ teilgenommen, bevor er ein paar Stunden später „in der Region von Tifariti“ ins Visier genommen worden sein soll.

Westsahara
Quelle Google MAPs Westshara Region Bir Lehlou

Marokko bestätigt offiziell weder Kampfhandlungen noch Raketenangriff in der Westsahara.

Kein Mitglied der Regierung oder des königlichen Kabinetts hat bisher den Raketenangriff noch irgendwelche wesentlichen oder umfänglichen Kampfhandlungen, seit der Beendigung des Waffenstillstands, in der Westsahara bestätigt. Bisher war auch nicht bekannt, dass Marokko über Kampfdrohnen mit Tötungspotential verfügt. Bekannt war, dass das nordafrikanische Königreich über Überwachungsdrohnen aus Frankreich verfügt und auch erste Modell aus den USA besitzt. Darüber hinaus wird die Region zwischen der über 2.700 km langen Sandmauer und der algerischen Grenze, die im Rahmen des Waffenstillstands mit der Polisario und in Abstimmung mit der MINIRSO-Mission der UNO als Pufferzone dient, per Satellit überwacht.

Die Polisario betrachtet die Region als „befreites Gebiet“, was Marokko als solches bereits als Bruch der Vereinbarungen von 1991 betrachtet. Die gesamte Westsahara wird in Rabat uneingeschränkt als Teil des eigenen Hoheitsgebiets gesehen. Eine Haltung die International nicht einheitlich geteilt wird. Zugleich steigt aber die Anzahl der Länder, die diese Sicht Rabats unterstützen. Ende letzten Jahres tat dies die USA.

Marokkanisches Militär FAR bestätigt indirekt gezielte Tötungen.

Auf der offiziellen Facebookseite der marokkanisch – königlichen Streitkräfte FAR nahm das Militär mit einem Posting zu den Medienberichten Stellung.

„Nach einigen Hinweisen überwachte und verfolgte die Royal Armed Force, ergänzt um sorgfältige Geheimdienst- und Militäraufklärung, verdächtige Bewegungen der Führer von Polisario, einschließlich des Führers der Terrororganisation und einer Gruppe seiner hochrangigen Helfer innerhalb der Pufferzonen. Gemäß strengen Anweisungen wurden einige Fähigkeiten der Royal Armed Forces genutzt, um jeder Bewegung, östlich und westlich der Mauer, mit großer Entschlossenheit zu begegnen, was zur Tötung mehrerer führender Elemente führte, einschließlich des Anführers der Gendarmerie in der Terrororganisation und Brahim Ghali. Wir werden nicht erneut auf solche Meldungen eingehen.“

Marokko
Quelle FAR-Maroc – Marokkanisches Militär bestätigt gezielte Tötung von hochrangigen Polisario – Mitgliedern

Mögliches Ziel Brahim Ghali

Wie Quellen der Polisario melden, war der Anführer der Polisario-Front ebenfalls in dem Konvoi, den eine marokkanische Rakete beschossen haben soll. Brahim Ghali habe aber den Angriff überlebt. Die Polisario hat ein großes Interesse daran, dass solche, zunächst anscheinend negative Berichte, bekannt werden, weil man damit die Kampfhandlungen beweisen möchte, die Marokko bisher nicht kommentiert.

Marokko – Polisario erklärt Waffenstillstand für beendet.

Empfohlener Artikel