Marokko – Höhere Einsparungsziele für Treibhausgase an UNO gemeldet.

61 Klimaprojekte sollen Zielerreichung ermöglichen.

1341
Treibhausgase
Treibhausgas CO2 u.a. durch Verkehr

Bis 2030 will Marokko über 45% seiner Treibhausgase einsparen.

Rabat – Wie vor kurzem bekanntgegeben wurde, hat sich Marokko dazu verpflichtet, mehr Treibhausgase einzusparen, als bisher vorgesehen. Bereist am 22. Juni 2021 meldete das nordafrikanische Land seinen neuen Nationally Determined Contribution (NDC) Wert beim Exekutivsekretariat der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC), mit einem neuen Treibhausgas (THG)-Reduktionsziel von 45,5% bis 2030, wovon 18,3% ohne Unterstützung durch internationale Kooperationen erreicht werden sollen, so das Ministerium für Energie, Bergbau und Umwelt (Umweltabteilung) am vergangenen Montag 12. Juli 2021. Das Königreich hatte sich kurz vor der Organisation der COP22 in Marrakesch im Jahr 2016 verpflichtet, seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 42% zu reduzieren, wobei das vorbehaltlose Ziel bei 17% lag, erinnert das Ministerium in einer Erklärung. Damit folgt Marokko den Entscheidungen des Pariser Klimagipfels.

61 Klimaprojekte sollen Zielerreichung ermöglichen.

Das aktualisierte NDC basiert auf einem Portfolio von 61 Klimaschutzprojekten, von denen 27 durch internationale Kooperationen unterstützt werden, erklärte das Ministerium und merkte an, dass diese Projekte sieben Sektoren abdecken, nämlich: Energie (Stromproduktion), Industrie (einschließlich Phosphate und Zementproduktion als zwei neue Subsektoren), Wohnen und Bauen, Transport, Abfall, Landwirtschaft, Landmanagement und Forstwirtschaft.

Die Gesamtkosten für dieses Projektportfolio werden auf 38,8 Mrd. $ geschätzt, wovon 21,5 Mrd. $ auf Projekte mit Auflagen entfallen.

Das aktualisierte NDC enthält auch strategische Anpassungsziele für die Sektoren Wasser, Landwirtschaft, Fischerei und Fischzucht, Forstwirtschaft, Landnutzung, Stadtverwaltung und Gesundheit sowie für fragile Ökosysteme (Küsten-, Berg- und Oasengebiete), für die die Gesamtkosten der Anpassungsmaßnahmen auf etwa 40 Milliarden Dollar geschätzt wurden, so das Ministerium weiter.

Vorheriger ArtikelMarokko – Kleines Erdbeben nahe Marrakech.
Nächster ArtikelMarokko – Außenminister Bourita in Paris erwartet.
Empfohlener Artikel