Marokko – König kondoliert Libanon nach Explosion im Hafen von Beirut.

Explosion im Hafen von Beirut forderte Tote und Verletzte.

1749
König
König Mohammed VI. von Marokko

Kondolenzschreiben von König Mohammed VI. an den libanesischen Präsidenten

Rabat – Im Zusammenhang mit der tragischen Explosion im Hafen von Beirut, die mehrere Opfer forderte und erhebliche materielle Schäden verursachte, sandte König Mohammed VI. von Marokko eine Botschaft des Beileids und des Mitgefühls an den Präsidenten der Libanesischen Republik, Michel Aoun.

In dieser Botschaft spricht der König dem Präsidenten Aoun und den trauernden Familien sowie dem „brüderlichen“ libanesischen Volk sein tiefes Beileid und aufrichtiges Mitgefühl aus und bittet Allah (Gott), die Opfer in seiner göttlichen Barmherzigkeit aufzunehmen und dem libanesischen Präsidenten und den Angehörigen der Opfer Geduld und Trost sowie den Verletzten rasche Genesung zu ermöglichen.

König will Libanon zur Seite stehen.

Das marokkanische Staatsoberhaupt drückt dem libanesischen Präsidenten auch in seinem persönlichen Namen und im Namen des marokkanischen Volkes seine aufrichtigen Gefühle des Beileids und der Verbundenheit mit dem Libanon in dieser schwierigen Zeit aus und versichert ihm, dass das Königreich Marokko dem „brüderlichen libanesischen Volk unerschütterlich zur Seite steht“.

Der König, ersuche den Allmächtigen, den Libanon vor jeglichem Unglück zu schützen und seine Sicherheit, Frieden und Stabilität zu bewahren.

Explosion im Hafen von Beirut forderte Tote und Verletzte.

Am gestrigen Dienstag explodierten ca. 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat im Hafen von Beirut und zerstörten große Teile der Hafenanlagen und der umliegenden Stadteile. Derzeit geht man von mehr als 100 Toten und mehreren Tausend Verletzten aus. Wie die Behörden mitteilten, lagerten die Chemikalien seit ca. sechs Jahren ungeschützt in einem Lagerhaus. Weshalb das Ammoniumnitrat sich nun entzündet hat, wird Gegenstand der Untersuchung sein. Mehrere Länder haben dem Libanon, der sich in einer tiefen politischen und wirtschaftlichen Krise befindet, bereits Hilfe angeboten. Neben Großbritannien wollen Frankreich, Deutschland und Israel helfen.

Empfohlener Artikel