Marokko – Königliche Rede anlässlich Jahrestag des „Grünen Marsches“

125
Ansprache
Seine Majestät König Mohammed VI. von Marokko - TV-Rede

König Mohammed VI. wird zum 44. Jahrestag des „Grünen Marsches“ am Mittwochabend eine Rede an die Nation halten.

Rabat – Das königliche Kabinett gab bekannt, dass König Mohammed VI. von Marokko eine Rede an die Nation halten wird. Wie jedes Jahr zum Gedenktag an den sog. „Grünen Marsch“ wird sich der marokkanische Monarch an die Marokkanerinnen und Marokkaner im In- und Ausland wenden. Seine Rede wird am Mittwochabend 6. November 2019 live in allen Medien übertagen. Ab 21:00 Uhr Ortszeit soll die Rede zu verfolgen sein. Zu verfolgen ist die Rede auf allen Radiostationen und Fernsehsendern des Landes. Diese sind auch im europäischen Ausland via Satelliten und im Internet zu empfangen.

Marokko erinnert sich an den „Grünen Marsch“ in die Sahara.

In diesem Jahr jährt sich der sog. „Grüne Marsch“ zum 44. Mal. Am 16. Oktober 1975 rief der damalige König Hassan II., Vater des jetzigen Königs Mohammed VI., die Marokkaner dazu auf, einen gewaltlosen Marsch in die Sahara (Westsahara) zu organisieren. Ziel war es, das Gebiet, das unter spanischer Kolonialherrschaft stand und 1975 von Spanien verlassen wurde, dem marokkanischen Staatsgebiet anzuschließen. Im November 1975 überwanden nach marokkanischen Angaben über 350.000 Menschen, die als unnatürlich empfunden Grenze. Marokko betrachtet das auch als Westsahara bekannte Gebiet, als integrierten unveräußerlichen Bestandteil des Königreiches und jeder daran geäußerte Zweifel, wird als Angriff auf die territoriale Integrität des Landes betrachtet.

Marokko – Gedenken an den „Grünen Marsch“ in die Westsahara

Empfohlener Artikel