Marokko – Kuba kündigt die Eröffnung einer Botschaft an.

Ankündigung bei einem Besuch von Rodríguez Perdomo in Rabat.

129
Kuba
Quelle MAP - Botschafter Kuba - Elio Eduardo Rodríguez Perdomo und Präsident des Repräsentantenhauses Marokko - Habib El Malki

Politische Annäherung entwickelt sich weiterhin positiv.

Rabat – Langezeit gab es zwischen dem Königreich Marokko und dem Karibikstaat Kuba keine diplomatischen Beziehungen. Das sozialistische Land Kuba gilt als ein engagierter Unterstützer der Westsahara – Befreiungsfront Polisario. Im Jahr 2017 reiste König Mohammed VI., ohne vorherige Ankündigung und unter dem Status eines Touristen nach Havanna in Kuba, wo es auch politische Gespräche gegeben haben soll. Ziel Marokkos ist, die politischen Beziehungen zu Kuba zu verbessern und die Unterstützung Havannas für die Polisario abzuschwächen oder in Frage zu stellen. Nun scheinen Marokko und Kuba den nächsten Schritt bei ihre Annäherung vollziehen zu wollen und eröffnen gegenseitige Botschaften in den jeweiligen Hauptstädten. Der nicht in Rabat residierende aber für Marokko zuständige Botschafter Kubas, Elio Eduardo Rodríguez Perdomo, kündigte die bevorstehende Eröffnung einer diplomatischen Vertretung von Havanna in Rabat an. Derzeit wird die diplomatische Vertretung Kubas in Marokko von Paris aus wahrgenommen.

Ankündigung bei einem Besuch von Rodríguez Perdomo in Rabat.

Bei seinem Besuch in Rabat am 7. Oktober 2019 kündigte der nicht residierende Botschafter Kubas in Marokko, Rodríguez Perdomo, die bevorstehende Eröffnung einer kubanischen Vertretung in Rabat an. „Es sind alle Voraussetzungen geschaffen, um das Niveau der bilateralen Beziehungen zu erhöhen, und die Eröffnung einer kubanischen Botschaft in Rabat ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung“, sagte der Diplomat nach einem Treffen mit dem Sprecher des Repräsentantenhauses, Habib El Malki. Die Ankündigung der Eröffnung dieser neuen Botschaft erfolgt auch nur knapp zwei Wochen nach einem Treffen der Außenminister beider Länder am Rande der 74. Sitzung der UN-Generalversammlung.

Marokko und Kuba nehmen diplomatische Beziehungen auf.

Empfohlener Artikel