Marokko – Libyen, Westsahara, Klimawandel – Themen zwischen Bourita und Blinken

Themen sind zahlreich.

1610
Außenminister
Quelle marokkanisches Außenministerium - Außenminister Bourita und Außenminister der USA Blinken in Washington

Enge Abstimmung zwischen Marokko und den USA heute in Washington bei einem Treffen zwischen Blinken und Bourita

Washington D.C. – Der marokkanische Außenminister Nasser Bourita stattete heute der US-Amerikanischen Hauptstadt Washington D.C. einen Blitzbesuch ab. Er traf dabei mit seinem Amtskollegen Antony Blinken zusammen. Das Treffen fand gegen 10:30 Uhr Ortszeit im State Department statt.

In einem gemeinsamen Pressestatement informierten beide Außenminister über die Themen des gemeinsamen Gesprächs. US-Außenminister Blinken sprach von einer „zu stärkenden und zu vertiefenden Partnerschaft mit Marokko“ und informierte darüber, dass „über viele Probleme in der Region, die sehr wichtige Normalisierung mit Israel und das Vorgehen des neuen UN-Sondergesandten für die Westsahara“ gesprochen wird.

Nasser Bourita sprach von der sehr langen Partnerschaft, die es gilt weiterzuentwickeln, „in einem strategischen Dialog zu bereichern, wie wir unsere Interessen verteidigen können, die Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen zu bewältigen;
Klimawandel, Extremismus, aber auch dieselbe Vision in Libyen und Afrika. Dies verleihe dieser Beziehung mehr Relevanz und entspricht genau der Vision Seiner Majestät König Mohammed VI.; diese Beziehungen zu fördern und weiter zu stärken.“

Beide ließen keine Rückfragen zu ihrem Treffen zu.

Vorheriger ArtikelMarokko – Königreich kauft Drohnenabwehrsystem in Israel.
Nächster ArtikelMarokko – USA stützen UN-Sondergesandten und Marokkos Autonomieplan für die Westsahara.
Empfohlener Artikel