Marokko – ONEE und die israelische Mekorot kooperieren bei Trinkwasserinfrastruktur

ONEE und Mekorot gehen von einem fruchtbaren Austausch aus.

780
Israel
Flagge Israel Marokko

Beide Parteien unterzeichnen Memorandum of Understanding im Bereich der Trinkwasserversorgung und der flüssigen Abwasserentsorgung

Marrakech – Die marokkanische staatliche Behörde für Elektrizität und Wasserwirtschaft, das Office national de l’électricité et de l’eau potable (ONEE) und die staatliche-israelische Wassergesellschaft Mekorot haben am 17. November 2022 in Marrakesch ein Memorandum of Understanding (Absichtserklärung) in den Bereichen Trinkwasser und flüssige Abwasserentsorgung unterzeichnet, wie beide Seiten in einer Presseerklärung bekanntgegeben haben.

Die Unterzeichnung erfolgte durch Abderrahim El Hafidi, Generaldirektor des ONEE, und Yitzhak Aharonovich, Präsident von Mekorot, und steht im Zusammenhang mit den Vereinbarungen vom 22. Dezember 2020 zwischen der Regierung des Königreichs Marokko und der israelischen Regierung über Innovation und die Entwicklung von Wasserressourcen.

Das zwischen ONEE und Mekorot unterzeichnete Memorandum of Understanding soll einen Rahmen für die Durchführung von Kooperationsmaßnahmen zwischen den beiden Parteien in den Bereichen Meerwasserentsalzung, Verbesserung der Leistung von Trinkwasseranlagen, Verwaltung der Anlagen durch die Entwicklung von Digitalisierung und geografischen Informationssystemen, Wasserqualität, Verwaltung von Schlamm aus Trinkwasseraufbereitungsanlagen und Einführung von innovativen Technologien schaffen. Durch das Memorandum wollen ONEE und Mekorot auch Maßnahmen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Kapazitätsaufbau sowie Kommunikation und Sensibilisierung im Bereich Trinkwasser und flüssige Abwasserentsorgung umsetzen.

ONEE und Mekorot gehen von einem fruchtbaren Austausch aus.

In einer Erklärung an die Presse im Anschluss an die Unterzeichnung des Abkommens betonte El Hafidi, dass diese Partnerschaft es den beiden Organisationen ermöglichen werde, Erfahrungen und Fachwissen auszutauschen. „Das ONEE, das seit mehr als 60 Jahren als etablierter Betreiber im Bereich der Wasser- und Stromversorgung in Marokko tätig ist, freut sich sehr, seine Erfahrungen mit seinem israelischen Kollegen zu teilen und vom Know-how des israelischen Wasserversorgers zu profitieren“, sagte er. Er fuhr fort, dass diese Vereinbarung den beiden Betreibern die Möglichkeit biete, den Austausch und die Modelle, an denen sie im Bereich der Trinkwasserversorgung und der Wiederverwendung von aufbereitetem Abwasser arbeiten, weiterzuentwickeln. In einer ähnlichen Erklärung erklärte Amit Lang, CEO von Mekorot, er fühle sich sehr geehrt, diese Absichtserklärung mit dem ONEE zu unterzeichnen und bei der Lösung der Auswirkungen des Klimawandels, einschließlich Dürre und Wassermangel, zusammenzuarbeiten. „Die Vereinbarung wird für beide Seiten von Vorteil sein, da sie in den Bereichen Wasser und Wiederverwendung von Abwasser zusammenarbeiten werden“, schloss er.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – 122 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den vergangenen 24h.
Nächster ArtikelMarokko – Königreich feiert Unabhängigkeitstag
Empfohlener Artikel