Marokko – PAM wählt neuen Generalsekretär.

Partei muss sich auf den anstehenden Wahlkampf vorbereiten.

1043
PAM
Abdellatif Ouahbi Parteichef der PAM

Größte Oppositionspartei beendet monatelange Führungskrise.

El Jadida – Der Vierte Kongress der Partei für Authentizität und Moderne PAM wählte Abdellatif Ouahbi, am 9. Februar 2020, zum neuen Generalsekretär und Parteivorsitzenden. Fatima-Zahra Mansouri bleibt Präsidentin des Nationalrats. Die Mitglieder des Nationalrats wählten Abdellatif Ouahbi einstimmig zum neuen Parteichef der PAM, nachdem er der einzige Kandidat für die Führung der sog. „Traktorenpartei“ geblieben war. Tatsächlich haben alle anderen Kandidaten, einschließlich Mohamed Cheikh Biadillah, das Handtuch geworfen. Er löst Hakim Benchamach ab, der erst im Mai 2018 die Parteiführung übernommen hatte.

Fatima-Zahra Mansouri wurde ebenfalls einstimmig zur Vorsitzenden des Nationalrats der Partei wiedergewählt.

Partei für Authentizität und Moderne
Fatima-Zahra Mansouri Sprecherin des Nationalrates der PAM.

PAM muss sich auf den anstehenden Wahlkampf vorbereiten.

Damit beendet Marokkos größte Oppositionspartei ihre Führungskrise, die durch den Rücktritt von Ilyas El Omari 2018 und dem Richtungsstreit um Hakim Benchamach im vergangenen Jahr ausgelöst wurde. Ilyas El Omari geriet 2018 als Regionalpräsident der Provinz Tanger – Tetouane – Al Hoceima unter politischen Druck, als zahlreiche Entwicklungsprojekte hinter den Erwartungen zurückblieben. Darüber hinaus machte man ihn in Rabat für die Unruhen in 2017 in Al Hoceima und im Rif mitverantwortlich. Hakim Benchamach sah sich dem Vorwurf ausgesetzt, zu wenig die regionalen Gremien der Partei zu berücksichtigen. Das neue Führungsteam steht nun vor der Aufgabe, den anstehenden Wahlkampf vor den Parlamentswahlen 2021 zu planen und zu organisieren.

Die Partei will sich regional verankern und will sich politisch nicht einschränken.

Abdellatif Ouahbi betonte in seiner Rede, dass er sicherstellen werde, dass jeder das Recht habe, seine Meinung innerhalb der Partei zu äußern, und diese Partei werde im wahrsten Sinne des Wortes eine regionale Partei sein, was eine größere Offenheit gegenüber den Gremien in dieser Hinsicht bedeute.

Der neugewählte Generalsekretär erklärte auch, dass die Partei für eine Versöhnung mit sich selbst und der Gesellschaft sorgen werde, und fügte hinzu: „Die Partei für Authentizität und Moderne ist eine allgemeine Partei wie die anderen, und es gibt „keine roten, grünen, blauen oder weißen Linie“.

Fatima-Zahra Mansouri will Werte der Partei stärken.

Die neue Sprecherin des Nationalrats der PAM versprach, dass die Arbeit des Rates in der kommenden Zeit auf ernsthaften Anstrengungen beruhen werde, um die Zukunft aufzubauen und die Erfolge der Partei in den letzten Jahren zu bewahren. Dies unter Berücksichtigung der Werte des demokratischen modernen Projekts.

Marokko – Wechsel an der Spitze der PAM

Empfohlener Artikel