Marokko – Regierungschef zieht positive Halbzeitbilanz.

Regierungschef stolz auf die Arbeit seines Kabinetts.

364
Regierungschef
Marokkanischer Regierungschef Saad Eddine El Othmani vor dem Parlament

El Othmani gibt Regierungserklärung vor dem Parlament ab.

Rabat – Am gestrigen Montag, den 13. Mai 2019, lobte Premierminister Dr. Saad Eddine El Othmani vor beiden Kammern des Parlaments die Arbeit seiner Regierung anlässlich der Vorstellung der Halbzeitbilanz. Die Regierung unter El Othmani ist nun ca. zwei Jahre im Amt.

In einer mehr als anderthalb Stunden dauernden Regierungserklärung beglückwünschte Saad Eddine El Othmani sich und sein Kabinett, zu „einem Marokko zu gehören, das sich sehr schnell entwickelt“ und drückte seinen Stolz über die geleistet Arbeit seiner Regierung aus, die diese in den vergangenen zwei Jahren der aktuellen Legislaturperiode erbracht habe.

Lang blockierte Gesetze wurden durchgesetzt.

El Othmani wies darauf hin, dass die Regierung bis zur Halbzeit „Projekte durchführte und Gesetze verabschiedete, die seit Jahren blockiert gewesen seien, sowie mehrere Reformen eingeleitet habe“. Reformen, die der Regierungschef in mehreren Bereichen versprochen hatte. El Othmani betonte, dass in den nächsten Jahren weitere Gesetzesvorhaben umgesetzt werden sollen.

In dem Bewusstsein, dass die Einschätzung der bisherigen Ergebnisse der Exekutive in den nächsten zwei Wochen im Parlament ausführlich erörtert werden, sagte der Regierungschef, dass in den kommenden Tagen Zahlen veröffentlicht werden, damit sich die marokkanischen Bürger, angesichts der anstehenden Diskussion, ein „klareres“ Bild von den „Leistungen“ der Regierung in diesem Zeitraum machen können.

El Othmani verweist auf internationale Rankings.

Saad Eddine El Othmani beendete seine Rede nicht, ohne gleichzeitig zu erwähnen, dass Marokko im „Doing Business Ranking“ einen „Sprung nach vorne“ gemacht hat. Das Königreich verbesserte sich, um neun Rankingstufen und steht aktuell auf Platz 60. Er versprach, dass die gute Gesundheit der marokkanischen Wirtschaft und das positive Geschäftsklima, es Marokko ermöglichen werden, im nächsten Ranking weitere „4 bis 5 Plätze“ zu gewinnen. In gleicher Weise lobte der Regierungschef die Anstrengungen im Kampf gegen die Korruption. Er argumentierte damit, dass sich das Königreich in Bezug auf den Korruptionswahrnehmungsindex, um 17 Plätze verbessert hat, von Platz 90 im Jahr 2016 auf Platz 73 im Jahr 2018.

Link zur Rede:

https://www.facebook.com/PJD.central/videos/448856762547324/

Empfohlener Artikel