Marokko – Spanien will gestrandete Bürgerinnen und Bürger zurückholen.

Spanische Außenministerin rät von Auslandsreisen ab.

3032
Iberia
Spanische Fluggesellschaft IBERIA

Nach Grenzschließungen Marokkos kündigt spanische Außenministerin die Rückführung von etwa 3.000 gestrandeten spanischen Touristen an.

Madrid – Im Zusammenhang mit der kürzlich von Marokko ausgesprochenen Aussetzung der Flugverbindungen von und nach Frankreich sowie Spanien, kündigte die spanische Regierung am vergangenen Mittwoch an, dass sie bei der Rückführung von etwa 3.000 in Marokko gestrandeten spanischen Bürgerinnen und Bürger, vornehmlich Touristen, helfen wird.

Die spanische Regierung werde ihre Bürger „immer“ zurückführen, sagte Außenministerin Arancha González Laya, die vom Radiosender Onda Cero nach dem Schicksal von ca. 3.000 Spanier gefragt wurde, die „im Moment in Marokko Urlaub machen würden“.

Spanische Außenministerin rät von Auslandsreisen ab.

„Im Moment gibt es große Unsicherheiten an den Grenzen und über die Zugangsbedingungen zu anderen Ländern, dass es das Beste ist, von Reisen abzusehen. Das ist das Sicherste, was man tun kann“, fügte sie hinzu. „Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, dass wir im Moment extrem verantwortungsbewusst reisen müssen“, fuhr sie fort.

Die Außenministerin machte jedoch keine Angaben dazu, wie Madrid seine Bürgerinnen und Bürger zurückführen will.

Marokko setzt Direktflüge zu zahlreichen Ländern Europas aus.

Marokko hat zuletzt beschlossen, alle Passagierflüge von und nach Spanien sowie Frankreich ab Dienstag, den 30. März 2021 um Mitternacht bis auf Weiteres auszusetzen. Damit will sich das nordafrikanische Königreich vor der Einschleppung von SARS-COV 2 Mutationen schützen. Bereits seit Anfang März hat das Land schrittweise und zu zahlreichen Ländern die direkten Flugverbindungen ausgesetzt. Darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Seeverbindungen nach Spanien, Italien und Frankreich sind ebenfalls seit Monaten für den privaten Reiseverkehr unterbrochen. Lediglich der Güterverkehr ist noch möglich.

Marokko – Flugverbindungen zu Frankreich und Spanien werden mutmaßlich ausgesetzt.

Empfohlener Artikel