Marokko – US-Sonderbotschafterin für Antisemitismus reist nach Marokko und Südafrika

USA will Antisemitismus, Antiislamismus und Rassismus ansprechen.

379

US-Außenministerium bestätigt Reise von Sonderbotschafterin Deborah Lipstadt ins Königreich Marokko und in die Republik Südafrika

Washington – Die US-Sonderbeauftragte für die Erfassung und Bekämpfung von Antisemitismus, Botschafterin Deborah Lipstadt, wird vom 6. bis 18. November 2022 nach Südafrika und Marokko reisen. Dies bestätigte das US-State Department (Außenministerium) auf seiner Webseite. Während ihrer Besuche in beiden Ländern werde Botschafterin Lipstadt mit Vertretern lokaler jüdischer Gemeinden, Regierungsvertretern und Vertretern der Zivilgesellschaft zusammenkommen, um über umsetzbare Strategien und Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Antisemitismus sowie von antimuslimischem Hass, Rassismus und anderen Formen von Intoleranz und Diskriminierung sprechen, so das Außenministerium in Washington.

Vorheriger ArtikelMarokko – 88 Coronavirus – Neuinfektionen gemeldet.
Nächster ArtikelMarokko – Für Elektrifizierung der Bahnstrecken Fés-Oujda fehlt das Geld.