Marokko – USA ändern Haltung zur Westsahara nicht.

USA bestätigen erneut Unterstützung des territorialen Anspruchs Marokkos auf die Westsahara

3128
Außenminister
Quelle marokkanisches Außenministerium - US- Staatsminister zuständig für den Nahen Osten, Joey Hood, trifft marokkanischen Außenminister Nasser Bourita in Rabat.

Staatsminister im US-Außenministerium besucht Marokko und betont unveränderte Position der USA zum Anspruch Marokkos auf die Westsahara.

Rabat – Nach seinem gestrigen Besuch in Algier landete der Staatsminister für den Nahen Osten im US-Statedepartment, Joey Hood, am heutigen frühen Morgen in der marokkanischen Hauptstadt Rabat. Dort traf der amerikanische Diplomat mit Außenminister Nasser Bourita zusammen.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am 28. Juli 2021 in Rabat bekräftigte der Staatssekretär im US-Außenminister für den Nahen Osten, Joey Hood, die Position der USA zur Sahara. „Die Position der USA zur Sahara hat sich nicht geändert“, so Hood. Was sich geändert habe, sei die Energie und die Investitionen, die die Vereinigten Staaten in die Lösung des Sahara-Konflikts steckten, sagte der stellvertretende US-Außenminister.

Joey Hood befindet sich derzeit auf einer Tournee durch die Region. Nach Algerien zu Beginn der Woche macht er nun Station in Marokko, um dann nach Kuwait zu reisen. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Telquel wird der US-Staatsminister voraussichtlich die amerikanische Vertretung in Tanger besuchen, die die älteste diplomatische Vertretung der USA im Ausland ist.

Der Diplomat wird auch in Casablanca und Rabat erwartet, wo er mit Akteuren des Privatsektors und Verbänden zusammentreffen soll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorheriger ArtikelMarokko – Klage gegen Le Monde, Mediapart u. Radio France in der Pegasus – Affäre eingereicht.
Nächster ArtikelMarokko – Neuer Höchstwert mit 9.428 Coronavirus Neuinfektionen binnen 24h bestätigt.
Empfohlener Artikel