Marokko – Visafreiheit für Reisen zw. Israel und Marokko angestrebt.

Visafreiheit kein neues Thema zwischen Israel und Marokko

2644
Israel
Normalisierung der Beziehungen zwischen Israel und Marokko

Israelischer Abgeordneter will Aufhebung der Visapflicht zwischen Israel und Marokko in der Knesset beraten lassen.

Tel Aviv – Nur wenige Tage nach der Ankündigung der marokkanischen – staatlichen Fluggesellschaft Royal Air Marokko ab Mitte Oktober Direktflüge zwischen Casablanca und Tel Aviv einzurichten und nur drei Monate nach dem Beginn von Flügen israelischer Fluggesellschaften von Tel Aviv nach Marrakech soll ein weiterer Schritt in der Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Staaten erfolgen.

Der israelische Abgeordnete der Arbeitspartei, Meir Masri, will in der Knesset eine parlamentarische Initiative durchbringen, die zu einer Visafreiheit zwischen Staatsangehörigen Marokkos und Israels führen soll. „Es ist beschämend und inakzeptabel, dass ein Europäer oder ein Russe ohne Visum nach Israel einreist und unser marokkanischer Bruder um ein Einreisevisum bittet. Ich bin zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Außenbeziehungen und Verteidigung der Knesset eingeladen worden. Ich werde eine gemeinsame israelisch-marokkanische Initiative für die gegenseitige Befreiung von der Visumpflicht vorlegen“, erklärte Meir Masri auf seinem Twitter-Account in arabischer Sprache.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Visafreiheit kein neues Thema zwischen Israel und Marokko

Es wäre zwar das erste Mal, dass die Frage der Visafreiheit zwischen den beiden Ländern im Parlament behandelt wird, womit diese aber lediglich an Gewicht gewinnt. Der ehemalige israelische Innenminister Arye Dery, der aus Marokko stammte, soll die Visabefreiung bereits telefonisch mit seinem marokkanischen Amtskollegen Abdelouafi Laftit angesprochen haben, als die beiden Länder die Normalisierung ihrer Beziehungen im Zuge des Abraham-Abkommens vorbereiteten.

Sollte die Initiative des Abgeordneten Masri im israelischen Parlament (Knesset) erfolgreich sein, wird sie sich in die Reihe der zwischen Marokko und Israel unterzeichneten oder in Vorbereitung befindlichen Abkommen einreihen. Marokko würde von eine Visafreiheit sicherlich profitieren, da sich die Einreise israelischer Touristen und Geschäftsleute erleichtern würde. Auch marokkanische Staatsbürger könnten dann leichter nach Israel Reisen und teils ihre dortigen Verwandten besuchen. In Israel lebt nach Frankreich die zweitgrößte Gruppe marokkanischer Staatsangehörigkeit oder Menschen mit marokkanischer Abstammung im Ausland (MRE).

Marokko – Staatliche Fluggesellschaft RAM kündigt Flüge nach Tel Aviv ab Dezember an.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Verschärfung der Einreisebestimmungen für Reisende aus Europa.
Nächster ArtikelLibyen – Türkei will keine Truppen vor den Wahlen abziehen.
Empfohlener Artikel