Marokko – Zölle und Steuern für Kaffee, Tabak und Zucker sollen sich ändern.

Zölle und Steuern auf Tabak und Zucker sollen steigen.

Zölle
Regierung plant Abgabenänderungen unter anderem bei Zucker

Haushaltsentwurf 2019 sieht Anpassungen bei  Importprodukten des täglichen Lebens vor.

Rabat – In den beiden Kammern des marokkanischen Parlaments wird der Haushaltsentwurf 2019 der Regierung El Othmani intensiv beraten. Bei der Erstellung des Haushaltsentwurfes hat sich die Regierung mit den Steuer, Abgaben und Zöllen auf Kaffee, Tabak und Zucker beschäftigt. Neben der Einnahmenverbesserungen für den Staat, möchte man auch den Konsum beeinflussen. Bei importiertem Kaffee soll der Einfuhrzoll deutlich sinken. Der bisherige Einfuhrzoll sinkt von 25% auf 17,5%.

Zölle und Steuern auf Tabak und Zucker sollen steigen.

Importierter Zucker und Zigaretten sollen nach dem Willen der Regierung mit höheren Abgaben belastet werden. So sieht der aktuelle Haushaltsentwurf einen neuen höheren Einfuhrzoll für importierten Kristallzucker in loser Form von 42% auf 55% vor. Bei Zucker in Würfelform oder in der in Marokko beliebten Zylinderform steigen die Zöll von 47% auf 60%.

Bei der inländischen Tabaksteuer (TIC) bzw. Zöllen auf importierten Tabakwaren, wie Zigaretten und losen Tabak sollen die Abgabensätze ebenfalls steigen. Der Entwurf des Finanzgesetzes sieht eine Erhöhung des Mindeststeuersatzes von 567 auf 630 MAD / 1.000 Zigaretten vor bzw. eine Anhebung des Einfuhrzolls von 53,6% auf 60% des Verkaufspreises.

Einnahmen aus der Tabaksteuer steigen seit Jahren

Noch muss das Parlament den Änderungsvorhaben der Regierung zustimmen. Doch die Einnahmen insbesondere aus der Tabaksteuer bzw. aus den Einfuhrzöllen auf Tabakwaren steigen seit Jahren. Im Jahr 2017 erreichten die Einnahmen aus der Tabaksteuer einen Rekordwert von 10,48 Mrd. marokkanische Dirhams MAD.

Quelle Inhalt HCP – Entwicklung der Einnahmen des Staates aus Abgaben und Steuern auf Tabakwaren

Im Jahr 2012 lag nach Angaben der Zollbehörden und der Hohen Kommission für Planung (HCP) die Einnahmen noch bei 8,3 Mrd. MAD.

Empfohlener Artikel