Marokko – Mutmaßlicher Waffendeal mit Israel

Mutmaßlich nicht die erste Bestellung Rabats bei israelischen Rüstungsunternehmen.

2307
Drohne
Drohne

Israelische Medien berichten über Drohnenkauf Marokkos bei israelischem Rüstungsunternehmen.

Tel Aviv – Nach israelischen Medienberichten hat Marokko Drohnen bei der israelischen Firma BlueBird Aero Systems bestellt, die für die Konzeption sowie die Entwicklung taktischer unbemannter Luftfahrtsysteme (UAS) bekannt ist. Das israelische Unternehmen liefert auch für den Kampfeinsatz geeignete Lösungen.

Die auf Militär- und Rüstungsthemen fokussierte Website Israel Defense beruft sich auf Quellen aus dem Umfeld der Rüstungsindustrie. Eine offizielle Bestätigung von der israelischen oder marokkanischen Regierung gab es bisher nicht.

Mutmaßlich nicht die erste Bestellung Rabats bei israelischen Rüstungsunternehmen.

Laut Israel Defense ist dies nicht das erste Mal, dass Marokko militärische Ausrüstung von israelischen Unternehmen erhält. „Israelische Verteidigungsunternehmen haben in der Vergangenheit verschiedene Arten von Rüstungsgütern an die marokkanische Armee verkauft“, meldet Israel Defense.

Die USA und Frankreich waren lange Zeit Marokkos Hauptlieferant für militärische Ausrüstung. Mit der Entscheidung Marokkos, die Beziehungen zu Israel wieder herzustellen, bleibt abzuwarten, ob die beiden Länder im Verteidigungssektor zusammenarbeiten werden. Marokko hat die nötigen rechtlichen Rahmenbedingungen vor wenigen Monaten geschaffen, um eine eigene Rüstungsindustrie aufzubauen. Ziel ist es, einfache bis mittelschwere Waffen sowie Verbrauchsgüter in Zukunft selbst produzieren zu können. Auf diesem Sektor ist Israel ein wichtiger weltweiter Akteur.

Marokko – Herstellung von Rüstungsgütern nun gesetzlich geregelt.

Empfohlener Artikel