Tunesien – Telefonat zw. Steinmeier und Saied

Direktes Gespräch zwischen den Staatsoberhäuptern Deutschlands und Tunesiens

832
Präsident
Quelle tunesisches Präsidialamt - Präsident Kaïs Saïed Tunesien und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier Deutschland

Tunesisches Präsidialamt gibt telefonischen Austausch zur aktuellen Lage bekannt.

Tunis – Am heutigen Freitag, 24. Juni 2022, erhielt der tunesische Präsident der Republik Kais Saied einen Anruf von Frank Walter Steinmeier, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

Während des Gespräches hätten beide Staatsoberhäupter Themen von gemeinsamem Interesse besprochen, darunter die aktuelle globale Situation nach der Covid-Pandemie und die Auswirkungen des russisch-ukrainischen Krieges auf die Getreideproduktion und Versorgung, so das tunesische Präsidialamt in einer kurzen Meldung.

Unter den ausführlich diskutierten Themen seien die „unverwechselbaren Beziehungen“ zwischen Tunesien und Deutschland von Anfang der sechziger Jahre bis heute gewesen sowie deren Vertiefung bzw. die Eröffnung „neuer Horizonte für die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit“, die viele Früchte getragen habe und die auch in Zukunft neue Früchte tragen könnte.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – 5 tote Migranten bei massenhaftem Versuch nach Melilla einzureisen.
Nächster ArtikelMarokko – Zahl der toten Migranten an der Grenze zu Melilla auf 18 gestiegen
Empfohlener Artikel