Marokko – Coronavirus: Absage von Großveranstaltung erwogen.

Weitere Einschränkungen für Reisende könnten folgen.

3079
Gesundheitsministerium
Marokkanisches Gesundheitsministerium

Gesundheitsministerium schließt die Absage von Großveranstaltungen, bei einem Ausbruch einer Coronavirus-Infektion im Land, nicht aus.

Rabat – Marokkos Gesundheitsministerium und der verantwortliche Lenkungsausschuss für die Seuchenbekämpfung schließen Eingriffe in das öffentliche Leben nicht aus, sollte es zu gehäuften Infektionen mit dem Coronavirus Covid-19 kommen. Bisher hat Marokko keinen Fall einer Coronavirus-Infektion registriert. Das nordafrikanische Land hat an den Landesgrenzen und an den Flughäfen Überwachungsmaßnahmen eingeführt, um mögliche infizierte Personen zu erkennen oder im Nachhinein identifizieren zu können. So wurden an den Flughäfen Kontrollpunkte eingerichtet, an denen man die Passagiere optisch beurteilt und die Körpertemperatur per Wärmebildkamera prüft. Seit Ende letzter Woche müssen Einreisende an den Grenzen eine „Gesundheitskarte“ ausfüllen, damit man bei einer nachträglich identifizierten Infektion mögliche weitere Betroffene ausfindig machen kann.

Gesundheitsministerium nennt weitere Maßnahmen.

Der Lenkungsausschuss hat angekündigt, dass er als „zusätzliche Maßnahmen“ gegen das Virus sportliche und kulturelle Veranstaltungen absagen könnte.

Unter Betonung der Tatsache, dass Marokko keinen einzigen Fall des neuartigen Coronavirus verzeichnet hat, schlug der Ausschuss in einer Pressemitteilung vom Sonntag, dem 1. März, die Möglichkeit vor, Massenveranstaltungen abzusagen, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Maghreb Arab Press MAP. Die Regierung könnte auch die „Reisen von Reisenden in und aus Ländern, die eine Ausbreitung der Krankheit erleben“, steuern (einschränken).

Die Regierung fordert auch, dass Menschen, die an einen Ort gereist sind, an dem es einen Coronavirus Covid-19 Ausbruch gegeben hat, sich von öffentlichen Versammlungsorten fernhalten. Sie sollten 14 Tage lang ihre Temperatur selbst überwachen und sich bei Symptomen des Virus in einer Gesundheitseinrichtung melden. Häufige Symptome sind Fieber, trockener Husten oder Müdigkeit.

Marokko – Coronavirus: „Gesundheitskarte“ ist bei Einreise auszufüllen.

Empfohlener Artikel