Marokko – Heftiger Temperatursturz lässt Menschen frieren.

Starke Schnee- u. Regenfälle machen Bundesstraßen teils unpassierbar.

Temperatursturz
Starke Schneefälle im Atlas

Zahlreiche Regionen vom Temperatursturz, Schneefall und Regen betroffen.

Rabat – Marokko leidet unter einem heftigen Temperatursturz. Seit dem letzten Wochenende sind in zahlreichen Regionen des Landes die Temperaturen deutlich unter den Gefrierpunkt gefallen. Nachts fallen die Temperaturen bis auf -9 Grad. Tagsüber können die Temperaturen +4 Grad erreichen. Gleichzeitig berichtet die Direktion National Meteorologie (DMN), dass es auch heftige Regen- und Schneellfälle gegeben hat. Vom Schneefall sind folgende Orte besonders betroffen:

Provinzen Ifrane, Khenifra, Azilal, Al Haouz, Beni Mellal, Midelt, Boulemane, Sefrou, Taza, Chichester, Tinghir, Chefchaouen, Al Hoceima, Taounate, El Hajeb und Taroudant.

In den Provinzen Ouazzane, Khemisset, Taourirt Guercif, Jerada, Errachidia, Figuig und Tiznit, ist der Schneefall örtlich etwas gemäßigter ausgefallen.

Starke Schnee- u. Regenfälle machen Bundesstraßen teils unpassierbar.

Das Verkehrsministerium erklärte, dass infolge des Temperatursturzes und der Schnee- sowie Regenfälle, zahlreiche Verkehrsverbindungen gestört sind. Einige sind sogar vollständig gesperrt. Straßen wurden durch starke Regenfälle unterspült und erheblich beschädigt. Hier sind vor allem die Straßen in der Region Ifrane, Midelt, Azilal, Beni Mellal Khénifra betroffen.

gesperrte Straßen
Liste der gesperrten Straßen

Starker Wind, Regen und Hagel führt in den übrigen Teilen Marokkos zu Behinderungen.

Neben den umfangreichen Niederschlägen im hohen Atlas und im Rif sind die übrigen Teile des Landes von starken Winden und Gewittern betroffen. In den Regionen Casablanca, Kenitra, Larache, Chefchaouen, Ouazzane, Taounate, Sidi Kacem sowie Rabat / Salé traten Windböen mit bis zu 80 km/h auf. Es gab es örtliche Gewitter mit Hagel. Auch hier kam es zu überfluteten Straßen und infolge zu Behinderungen.

Regenfälle
Regenfälle führen zu Überflutungen
Empfohlener Artikel