StartSchlagzeilenTunesien – Japanischer Automobilzulieferer Yazaki investiert in Gafsa

Tunesien – Japanischer Automobilzulieferer Yazaki investiert in Gafsa

Japanischer Automobilzulieferer Yazaki zufrieden mit der Qualität.

Japanischer Konzern plant die Schaffung von 700 neuen Arbeitsplätzen in Tunesien.

Tunis – Der in Gafsa ansässige japanische Hersteller von Automobilkomponenten „Yazaki“ beabsichtigt nach tunesischen Medienberichten, seine Aktivitäten in der Region um eine zusätzliche Betriebsstätte zu erweitern. Diese soll 700 neue Arbeitsplätze schaffen, wie Makrem Khalifa, Regionaldirektor der Agentur zur Förderung von Industrie und Innovation (APII), der Nachrichtenagentur TAP mitteilte.

„Die Entscheidung, die Aktivitäten in der Region auszuweiten, kam zustande, nachdem die Produktionseinheit in Gafsa den ersten Platz in Bezug auf Qualität unter den 48 Zweigen des Unternehmens, das in mehreren Ländern tätig ist, erreicht hatte“, sagte er.

Derzeit stellt der japanische Hersteller in der Region nordwestlich der Hauptstadt Tunis ca. 2.100 Arbeitsplätze zur Verfügung, darunter Arbeiter, Techniker und Führungskräfte, so Khalifa abschließend.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
22.9 ° C
23 °
22 °
78 %
2.7kmh
0 %
Di
25 °
Mi
26 °
Do
28 °
Fr
29 °
Sa
25 °