Marokko – ARTE – Dokumentation zur Legalisierung Cannabisanbau im Rif

Neues Gesetz als Chance für die Bauern und für die Pharmaindustrie

2165

Gemeinschaftssender berichtet aus dem Königreich zur anstehenden Legalisierung des Cannabisanbaus und Vertrieb von Pharmaprodukten in Marokko.

Paris – Der deutsch-französische Gemeinschaftssender ARTE hat sich mal wieder auf eine Reise in Richtung Marokko begeben.

Von Interesse ist der Beginn der Legalisierung des Cannabisanbaus im Rif, einer Region im Nordosten Marokkos.
Dort wird seit langer Zeit der Cannabisanbau betrieben und das Königreich gehört zu den größten Produzenten der Pflanze aber auch der dadurch gewonnenen Drogen. Die sehenswerte Dokumentation wirft einen Blick auf die Absichten des Landes und die damit verbundenen Hoffnungen für die Bauen, die noch vor allem in der Illegalität und im Spannungsfeld zwischen Drogenbaronen und Behörden überleben müssen. Die kurze Reportage beleuchte das Leben der Bauern und die Anstrengungen der Pharmakonzerne. Alle warten auf die Umsetzung des neuen Gesetzes. Das nordafrikanische Königreich hoff auf einen wesentlichen Anteil an einem Milliarden US-Dollar Markt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorheriger ArtikelMarokko – 19 Coronavirus – Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden gemeldet.
Nächster ArtikelMarokko – 7 Coronavirus – Neuinfektionen binnen 24 Stunden.
Empfohlener Artikel