Marokko – Erneutes Wachstum im Tourismus.

Agadir und Marrakech mit Abstand die beliebtesten Ziele

319
Touristen
Tourismus in Marokko wächst.

Bis Ende Juli besuchten über 7,5 Millionen Touristen und MREs Marokko.

Rabat – Das marokkanische Amt für Tourismus (Fremdenverkehrsamt) hat die neusten Besucherzahlen bekanntgegeben. Danach haben bis Ende Juli 2019 ca. 7,544 Millionen Touristen Marokko besucht. Dies entspricht einem Anstieg von 8,2% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der aktuelle Bericht weist einen auffälligen Anstieg der Touristenzahlen innerhalb kurzer Zeit aus. Für das erste Halbjahr 2019, bis einschließlich Juni, wies das Amt für Tourismus im August – Bericht gerade mal rund fünf Millionen Gäste aus. Danach besuchten, alleine im Juli, über 2,5 Millionen Touristen das nordafrikanische Königreich.

Wachstum sowohl bei MREs wie auch bei ausländischen Touristen.

Die marokkanischen Tourismuszahlen beziehen sowohl Gäste ohne marokkanische Wurzeln oder Staatsangehörigkeit, als auch sog. „im Ausland lebende Marokkanerinnen und Marokkaner“ (MRE) mit ein. Bei rein ausländischen Touristen stiegen die Zahlen gegenüber dem Vorjahr um 8,3%. Auch die MREs besuchten verstärkt Marokko. Ihr Wachstum erreichte bis Ende Juli 8,1%.

Mehr Besuche aus den wichtigsten Tourismus – Märkten.

Schaut man sich das Wachstum im Tourismus nach Herkunftsländer an, dann zeigt sich erneut die Bedeutung des europäischen Tourismusmarktes. Das größte Wachstum gab es bei Touristen aus Italien mit einem Plus von +13%. Frankreich folgt mit einem Wachstum von +10%. Es gab aus Spanien ca. 9%, aus Deutschland ebenfalls 9% und den Niederlanden sowie Groß Britannien jeweils 8% mehr Gäste im Land. Laut dem Bericht stiegen auch die sog. Qualifizierten Übernachtungen in Hotels oder anderen als Übernachtungsmöglichkeit registrierten Betrieben bis Ende Juli um 6%.

Agadir und Marrakech mit Abstand die beliebtesten Ziele

Im Bericht des Amtes für Tourismus ist zu erkennen, dass die wichtigsten Ziele für die Gäste aus dem Ausland (inkl. MREs) nach wie vor Agadir und Marrakech sind. Das Amt ergänzt, dass sowohl Agadir als auch Marrakech einen Anstieg der Ankünfte verzeichneten, nämlich 3% bzw. 8%.“ „Die beiden Tourismusziele Marrakech und Agadir vereinigten in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019 57% der Hotelübernachtungen auf sich“, so das Amt in seinem Bericht weiter. Die Stadt Tanger verzeichnete ebenfalls eine positive Entwicklung mit einem Anstieg der Gäste um 11%.

Empfohlener Artikel