Marokko – Afrikanische Entwicklungsbank AfDB stellt 268 Mio. € für Industrialisierung bereit.

11.000 Bürgschaften für KMUs im Jahr 2020 geplant.

401
Afrikanische Entwicklungsbank
PAAMI II Programm Marokkos wird von der AfDB gefördert.

AfDB will Plan zur Industrialisierung Marokkos finanziell unterstützen und bewilligt weitere Finanzmittel.

Rabat – Die Afrikanische Entwicklungsbank AfDB hat mitgeteilt, dass sie 268 Mio. € an Finanzmitteln genehmigt hat, um „die Dynamik der industriellen Entwicklung in Marokko zu unterstützen“.

Marokko will die zweite Phase des nationalen Programms zum Aufbau einer wettbewerbsfähigen Industrie starten. Das sog. PAAIM II Programm Marokkos soll dazu dienen eine Infrastruktur für die Entwicklung und Ansiedlung von Industrieunternehmen aufzubauen. Die Infrastruktur soll dazu beitragen, dass die Industrieunternehmen zukunfts- und wettbewerbsfähig sind.

„Die zweite Phase des PAAIM – Programms wird das bisher Erreichte wirksam konsolidieren. Dies ist ein entscheidender Schritt für die erfolgreiche Industrialisierung Marokkos, durch die die Gesamtfinanzierung der Bank für die PAAIM – Programme seit 2017 auf mehr als 430 Mio. EUR steigt“, sagte Mohamed El Azizi, AfDB Executive Director für die Region Nordafrika.

11.000 Bürgschaften für KMUs im Jahr 2020 geplant.

Das PAAIM II Programm soll ebenfalls dazu beitragen, die Gesamtzahl der Bürgschaften für sehr kleine und mittlere Unternehmen bis 2020 auf 11.000 erhöhen zu können und die Finanzierung von Projekten zu erleichtern, die von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie von Frauen geleitet bzw. initiiert wurden, so die Bank in ihrer Pressemitteilung weiter. „Diese Finanzmittel werden dazu beitragen, die industrielle Wettbewerbsfähigkeit Marokkos zu verbessern und seine Integration in afrikanische und globale Wertschöpfungsketten zu stärken“, sagte Leila Farah Mokaddem, Country Managerin der AfDB in Marokko.

Das Programm zur Unterstützung der beschleunigten Industrialisierung in Marokko entspricht zwei der fünf strategischen Prioritäten der Bank. Darunter die „Industrialisierung Afrikas“ und die „Verbesserung der Lebensqualität der Menschen in Afrika“. Teil des marokkanischen Industriebeschleunigungsplans 2014-2020 ist es, die produktive Diversifizierung der eigenen Wirtschaft zu fördern und den Anteil der Industrie am Bruttoinlandsprodukt des Landes bis 2020 um 9 Prozentpunkte zu erhöhen, so die AfDB.

Empfohlener Artikel