Marokko – Anzahl der Touristen übersteigt 12 Mio. in 2018

Mehr Touristen bringen mehr Umsatz, aber nicht proportional.

671

Tourismus wächst um 8,3% im Jahr 2018 gegenüber Vorjahr.

Rabat – Das Amt für Tourismus hat die neuesten Zahlen bekannt gegeben. Nach den neuesten Zahlen haben ca. 12,28 Mio. Menschen mit dauerhaften Wohnsitz außerhalb Marokko das Land besucht. Gegenüber dem Jahr 2017 ist das ein Anstieg von 8,3%. Unter Touristen zählt das Amt sowohl Personen mit und ohne marokkanische Staatsangehörigkeit. Die im Ausland lebenden Marokkanerinnen und Marokkaner (MRE) machen einen Anteil von ca. 50% unter den Touristen aus. Die Zahl der ausländischen Touristen stieg um 14%, während die Besucherzahl der im Ausland lebenden Marokkaner 2018 um zwei Prozent anstieg. Alleine im Dezember besuchten fast eine Million Touristen Marokko, sechs Prozent mehr als im Vergleichsjahr 2017.

Mehr Touristen bringen mehr Umsatz, aber nicht proportional.

Der Tourismus ist neben den Export von Rohstoffen inzwischen die wichtigste Einnahmequelle für Devisen, gefolgt von Transferzahlungen der MREs. Rechnet man die Ausgaben der MREs wieder heraus, nimmt der Tourismus Platz drei ein. Das zusätzliche Wachstum der Gäste um 8,3% geht einher, mit einem Umsatzwachstum von 1,4%. Die Einnahmen mit dem Tourismus stiegen 2018 auf 7,65 Milliarden US-Dollar.

Der marokkanische Tourismussektor macht fünf Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Landes aus und bietet über 500.000 Arbeitsplätze.