Marokko – China übernimmt 35% an Tanger Tech Entwicklungsgesellschaft.

China will sich vor den Toren Afrikas und Europas positionieren.

3152
Tanger Tech
Mohammed VI. Tanger Tech City

Chinesische CCCC/CRBC Group damit größter Anteilseigner an Cité Mohammed VI. Tanger Tech

Tanger – Der Aufbau der neuen Zukunfts- und Industriestadt im Norden Marokkos, Cité Mohammed VI. Tanger Tech, traf in den letzten Jahren immer wieder auf Verzögerungen durch unzuverlässige chinesische Partner und Finanzierungsprobleme. Diese sind nach dem Planungsbeginn im Jahr 2013 und dem Startschuss 2017 noch nicht alle aus dem Weg geräumt. Im Jahr 2018 drohte das Projekt erstmals zu scheitern, als die chinesische Haite Groupe ihren Verpflichtungen nicht nachkam und die Region sowie die BMCE BoA Bank im Regen stehen ließ. Erst 2019 vermeldete die Regionalregierung von Tanger – Tetouan – Al Hoceima den Abschluss der ersten Bauphase für die völlig neu geplante Stadt, die ein neues Konzept für das Arbeiten und Wohnen sowie für die Ansiedlung von Industrieunternehmen, vornehmlich aus China, darstellen soll.

Marokko – Mohammed VI. Tanger Tech beendet erste Phase.

Chinesische Entwicklungsgesellschaft übernimmt die Führung.

Die Regionalregierung Tanger – Tetouan – Al Hoceima und die Gruppe Bank of Africa BoA (vormals BMCE) haben die Übertragung von 30% bzw. 5% ihrer Anteile an der Entwicklungsgesellschaft Tanger Tech (SATT) an die chinesische Gruppe CCCC/CRBC bekanntgegeben. Der Stand des Projekts der Mohammed VI Tanger Tech City stand im Mittelpunkt der Gespräche, die am 8. Juli 2021 in Tanger zwischen einer Delegation der chinesischen Gruppe CCCC/CRBC und den Vertretern der Region Tanger-Tetouan-Al Hoceima stattfanden. Während dieses Treffens informierte die Präsidentin des Regionalrats, Fatima El Hassani, die chinesische Delegation darüber, dass der Regionalrat in seiner ordentlichen Sitzung am 5. Juli 2021 die Übertragung von 30 % seiner Anteile an der Entwicklungsgesellschaft Tanger Tech an die chinesische Gruppe genehmigt hat, so eine Pressemitteilung des Regionalrats.

Chinesische CCCC/CRBC Group zeigt sich zufrieden.

Der amtierende Generaldirektor der Gruppe, Shi Xiaobo, sagte, er sei „zufrieden“ mit der Genehmigung des Regionalrats für die Übertragung von 30 % der Anteile an die CCCC/CRBC-Gruppe, die die Vorbereitungen, die ein fortgeschrittenes Stadium erreicht haben, für den effektiven Start des Projekts innerhalb des festgelegten Zeitrahmens unterstützen sollte. Shi Xiaobo unterstrich auch das Interesse der Gruppe an den Investitionsmöglichkeiten, die die Region bietet, die viele Vorzüge hat, um Investitionen zu begünstigen.

China will sich vor den Toren Afrikas und Europas positionieren.

Nachdem der Regionalrat und die BMCE Bank of Africa Gruppe 30% bzw. 5% ihrer Anteile übertragen haben, ist das Kapital der Entwicklungsgesellschaft Tanger Tech nun zwischen der CCCC/CRBC Gruppe mit einem Anteil von 35%, der Bank of Africa Gruppe (25%), dem Regionalrat (20%) und der Tanger Med Special Agency (20%) aufgeteilt.

Im November 2020 machte das Projekt einen großen Schritt in Richtung seiner Realisierung, nachdem neue Vereinbarungen zwischen der chinesischen CCCC und ihrer Tochtergesellschaft CRBC einerseits und der Region Tanger-Tetouan-Al Hoceima, der TMSA und der Bank of Africa andererseits unterzeichnet worden waren.

Das Projekt zur Schaffung der Mohammed VI. Tanger Tech City wurde im März 2017 während einer Zeremonie unter dem Vorsitz von König Mohammed VI., dem Namensgeber, gestartet.

Diese Stadt soll in den nächsten zehn Jahren mehr als 200 chinesische Unternehmen aufnehmen und in den Bereichen Industrie, Wohnen, Gesundheit und Bildung mehr als 200.000 Menschen beherbergen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorheriger ArtikelAlgerien – Grenzen zu Niger sollen wieder geöffnet werden.
Nächster ArtikelMarokko – Meerentsalzungsanlage von Ait Baha in Betrieb genommen.
Empfohlener Artikel